Startseite
    Ende
    Kapi 84-85
    Kapi 82-83
    Kapi 80-81
    Kapi 78-79
    Kapi 76-77
    Prolog
    Kapi 74-75
    Kapi 72-73
    Kapi 70-71
    Kapi 68-69
    Kapi 66-67
    Kapi 64-65
    Kapi 62-63
    Kapi 60-61
    Kapi 58-59
    Kapi 56-57
    Kapi 54-55
    Kapi 52-53
    Kapi 50-51
    Kapi 48-49
    Kapi 46-47
    Kapi 44-45
    Kapi 42-43
    Kapi 40-41
    Kapi 38-39
    Kapi37-36
    Kapi35-36
    Kapi33-34
    Kapi31-32
    Kapi29-30
    Kapi27-28
    Kapi25-26
    Kapi23-24
    Kapi21-22
    Kapi19-20
    Kapi17-18
    Kapi15-16
    Kapi13-14
    Kapi 11-12
    Kapi 9-10
    Kapi7-8
    Kapi 5-6
    Kapi3-4
    Kapi 1-2
    PROLOG
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   noch eine ff von mir
   meine zweite FF

https://myblog.de/momo89

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kapi 25:

--Aus meiner sicht--

Ich setzte mich auf meine Bettkante, und dachte nach.--Was hat der der typ ansich ,was mich so fertig macht.ich bin erst einen tag mit ihm zusammen und mir gehts schon dreckig ,eigentlich ,bin ich doch garnicht so .ICh stürze mich doch sonst auch nicht nicht einfacj so blind in ne beziehung....--ICh wurde aus meinen gedanken gerissen ,weil es an der tür klopfte."Momo ,lass mich bitte rein ,ich möchte nicht auf´m sofa schlafen ."Es war jo  ,ich ging zur Tür und schloss sie auf.Sie sah mich an ,sah meine aufgequollenen augen ,die zerlaufende schminke und mein inneres,nur sie konnte es sehen,nur sie konnte sich in mich hineinversetzten.Sie war die einzige person der ich all meine geheimnisse ,gedanken und sehnsüchte erzählte.Sie wusste das ich nicht reden wollte ,sie wusste ,das sie mich in solchen momenten in ruhe lassen soll,und ich irgendwann von alleine ankommen würde.Wir sprachen kein wort saßen nur stumm neben einander und rauchten eine.Es war genau das was ich bracuhte ,kein mitleid ,denn sonst würde bei mir noch alles schlimmer werden.Ich brauche keine lieben worte ,die das verschönigen was eh schon beschissen ist.als ich fertig war mit rauchen,zog ich mich um ,schminkte mich ab und putze mir die zähne.ICh kam ins zimmer rein und jo saß da und schaute fernsehn,ich ging auf sie zu und umarmte sie."Danke " Waren die einzigen worte die ich raus brachte.Igendwann bin ich dann auch in einen ziemlich unruhigen schlaf gefallen.ICh wachte irgendwann auf,es war zwar schon hell aber erst 7 uhr oder so.Ich ging zum fenster  und sah rüber zu ihm.Ich konnte einfach nicht begreifen das er mir sowas antut ,ich dachte er empfindet auch was für mich,abe da hab ich mich wahrscheinlich schon wieder getäuscht.Ich sah ein zettel am fenster kleben.**Kleine,ich will dich nicht verlieren,ich brauche dich ,Kuss** Ich fing wieder an zuheulen .--verdammt,weiß er nicht das er mir damit noch mehr weh tut ,dieser verdammte heulcher,warum tut er das-- .Ich war am überlegen ob ich ihn auch ein zettel schreiben sollte .Ich setzte mich an meinen schreibtisch kramte ein zettel und ein stift aus.Aber dann wurde mir klar das es genau das ist was er wollte.Er wollte doch nur das ich ihm antworte,das ich ihn verzeihe.So sehr ich es auch wollte, ihn verzeihen ,ihn bemerken und ihn lieben aber ich war zur sehr verletzt.Ich ging schon wieder zum  fenster um einfach nur rüber zuschauen.Ich verschob ie Rollos einstück .Und da sah ich ihn ,er stand am fenster und sah auch süber ,er sah nicht sehr glücklich aus.Als er mich bemerkte machte er sein fenster auf ,aber ich wich zurück und schaute starr zu meinen fenster mit den rollos ."Momo ,komm lass uns reden ,ic kann dir das alles erklären,ich will dich nciht verlieren..."Ich sang zum boden und heulte bitterlich.Er hörte nicht auf zureden."Momo,bitte lass uns reden es ist nicht meine schuld,versteh mich doch ich wollte das alles nicht."ICh stand auf ,machte das fenster auf und sah ihn direkt in die augen ."Lass mich ich will ncihts hören ,verstehst du nicht wie sehr du mich verletzt hast,weißt du eigentlich wie es mir geht ,kanst du dir das vorstellen ,,junge weißt du eigentlich wie weh das tut ." Mir liefen die tränen runter,doch ich machte das fenster nicht zu  er sollte sehenwie dreckig es mir geht."JO wurde wach von meinen geschreie,und kam zu mir"Hey süße , ihr solltet in ruhe mit einander reden." Ich machte das fenster zu ,doch er stand immernch da und schaute rüber.Ich nickte,meine mum hatte schon frühstück gemacht und wir setzten uns hin.Ich versuchte wenigstens ein bisschen zu essen ,aber es klappte icht  .Ich schafte grade mal die hälte von einen halben brötchen.Ich machte mich fertig und ging rüber.Jo wollte erst mitkommen aber ich musste das alleine machen.

 

Kapi26:

 

Nun stand ich vor seiner Haustür.Das klingelschild lachte mir entgegen "Kaulitz/Trümper" stand drauf.Ich klingelte .Ein paar sekunden später machte mir simone auf."Hey noch ein bisschen früh meinste nicht ,aber ich kenn das wenn man frisch verliebt ist kann meine keine sekunde ohneeinander verbringen." "JA stimmt" sagte ich und ersuchte dabei die tränen zuunterdrücken.Ich ging hoch und stand dan vor seiner zimmertür.ICh klopfte an .

 

--Aus Toms sicht--

Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen und als ich sie dann heute Morgen gesehen hab ,sah sie sehr traurig aus ,warum musste ich nur soe scheiße bauen.Und ich war auch nicht grad der glücklichste ,als sie mich angeschrieen hab wusste ich das ich hier sehr weh getan hab .Aber es ist ja nur die schuld bon sophie ,sie hat mir das getränk angeboten und ich blödmann hab es auch nich angenommen.Es klopfte plötzlich an meiner Tür ich ging hin und machte sie auf,ich konnte nciht glauben wer vor der Tür stand.Es war Momo.ICh grinste sie an ,doch sie erwiederte es nicht."Du wolltest reden ,dann erklär es mir." Was ist aufeinmal mit ihr los sie ist doch sonst auch nicht so kalt."Momo, es tut mir leid es ist alles sophies schuld..................." ICh erzählte ihr die ganze geschichte.Sie Hörte mir zu ohne irgendwas zu sagen oder erwiedern.Sie saß einfach nur stumm da ,als ob sie nur noch eine lebendehülle war."Glaubst du mir" Fragte ich am schluss."Schon ,aber schau mal kannst du mich nicht verstehen ,weißt du wie weh das tut ,wenn du dein Freund in deinen Fall deine freundin mit nem anderen rumknutschen siehst ,Das tut verdammt noch mal weh ."In Ihren Augen Bildeteten sich Tränen ,es war das erste Zeichen ,von gefühl und von lebendigkeit das ich von ihr sah.ICh versuchte die tränen wegzuwischen die über ihre wangen kullerten aber sie wich meiner Hand aus ."Momo, ich kann nicht ohne dich ,was soll ich denn alles tun damit du mir verzeihst?" Sie schaute zum Boden und ich sah die ersten tränen auf meinen Teppich tropfen. Sie ging langsam zur Coach und setze sich ,ich blieb immer noch im Zimmer stehn.Ihr Kopf viel ihr in die Hände ,ich wusste nicht ob ich mich dazu setzen und sie umarmen sollte,ich tat es.Sie erwiederte es zwar nicht ,wehrte sich sich aber auch nicht dagegen .Und mir wurde klar das ich sie wirklich liebte ,ich Tom Kaulitz LIEBE eine person .Sie Hörte nicht aufzuweinen ,siefing sogar jetzt zu schlurzen an ,ich wusste ja ,dass ich ihr weh getan hab aber das es so schimm gewesen wusste ich nicht.ICh wollte sie doch nie verlertzen .Jetzt liefen mir auch tränen über meine wangen.Sie sah mich an ,ich schaute zum fenster raus.ICh vesuchte die tränen zuverstecken." Warum heulst du......?" Sie fragte in einen ton den ich noch nie zuvor von ihr gehört habe. "Du hast doch garkeinen grund dafür ,du wurdest doch nciht verletzt,dir wurde doch nciht das Herz aus der brust gerissen und drauf rumgetrampelt." Diesen satz sagte sie werend sie aufstand.Sie stand nun vor mir ,ihre Augen waren mit tränen gefüllt und ihr schinke verlaufen ,es bildete sich eine schwarze linie unter jeden auge."Vielleicht wurde ich nciht von einer person verletzt ,aber ich verletzte mich selber,und es tut mir weh das du leidest ." Sie sagte nichts mehr und ging aus meinen zimmer .Nach kurzer zeit sah ich sie in ihrem zimmer .Was hab ich jetzt wieder falsch gemacht?

Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen und als ich sie dann heute Morgen gesehen hab ,sah sie sehr traurig aus ,warum musste ich nur soe scheiße bauen.Und ich war auch nicht grad der glücklichste ,als sie mich angeschrieen hab wusste ich das ich hier sehr weh getan hab .Aber es ist ja nur die schuld bon sophie ,sie hat mir das getränk angeboten und ich blödmann hab es auch nich angenommen.Es klopfte plötzlich an meiner Tür ich ging hin und machte sie auf,ich konnte nciht glauben wer vor der Tür stand.Es war Momo.ICh grinste sie an ,doch sie erwiederte es nicht."Du wolltest reden ,dann erklär es mir." Was ist aufeinmal mit ihr los sie ist doch sonst auch nicht so kalt."Momo, es tut mir leid es ist alles sophies schuld..................." ICh erzählte ihr die ganze geschichte.Sie Hörte mir zu ohne irgendwas zu sagen oder erwiedern.Sie saß einfach nur stumm da ,als ob sie nur noch eine lebendehülle war."Glaubst du mir" Fragte ich am schluss."Schon ,aber schau mal kannst du mich nicht verstehen ,weißt du wie weh das tut ,wenn du dein Freund in deinen Fall deine freundin mit nem anderen rumknutschen siehst ,Das tut verdammt noch mal weh ."In Ihren Augen Bildeteten sich Tränen ,es war das erste Zeichen ,von gefühl und von lebendigkeit das ich von ihr sah.ICh versuchte die tränen wegzuwischen die über ihre wangen kullerten aber sie wich meiner Hand aus ."Momo, ich kann nicht ohne dich ,was soll ich denn alles tun damit du mir verzeihst?" Sie schaute zum Boden und ich sah die ersten tränen auf meinen Teppich tropfen. Sie ging langsam zur Coach und setze sich ,ich blieb immer noch im Zimmer stehn.Ihr Kopf viel ihr in die Hände ,ich wusste nicht ob ich mich dazu setzen und sie umarmen sollte,ich tat es.Sie erwiederte es zwar nicht ,wehrte sich sich aber auch nicht dagegen .Und mir wurde klar das ich sie wirklich liebte ,ich Tom Kaulitz LIEBE eine person .Sie Hörte nicht aufzuweinen ,siefing sogar jetzt zu schlurzen an ,ich wusste ja ,dass ich ihr weh getan hab aber das es so schimm gewesen wusste ich nicht.ICh wollte sie doch nie verlertzen .Jetzt liefen mir auch tränen über meine wangen.Sie sah mich an ,ich schaute zum fenster raus.ICh vesuchte die tränen zuverstecken." Warum heulst du......?" Sie fragte in einen ton den ich noch nie zuvor von ihr gehört habe. "Du hast doch garkeinen grund dafür ,du wurdest doch nciht verletzt,dir wurde doch nciht das Herz aus der brust gerissen und drauf rumgetrampelt." Diesen satz sagte sie werend sie aufstand.Sie stand nun vor mir ,ihre Augen waren mit tränen gefüllt und ihr schinke verlaufen ,es bildete sich eine schwarze linie unter jeden auge."Vielleicht wurde ich nciht von einer person verletzt ,aber ich verletzte mich selber,und es tut mir weh das du leidest ." Sie sagte nichts mehr und ging aus meinen zimmer .Nach kurzer zeit sah ich sie in ihrem zimmer .Was hab ich jetzt wieder falsch gemacht?

 

--Aus meiner sicht--

 

Ich konnte nicht mehr. ICh rannte wieder zu mir rüber .Als ich die tür öffnete stand meiner mum im Wohnzimmer."Süße ,was ist los,habt ihr geredet?" ich nickte nur und rannte hoch in mein zimmer.Jo saß da und telefonieret .Als ich rein kam schaute sie mich ."ICh muss schluss machen DAniel ,wir sehen uns ja morgen ,grüß mum und dad."  was wollte sie nicht eine woche hier bleiben und nicht nur 4 tag? Ich sah sie fragend an ."ICh fahr heute abend nach hause,ich weiß du brauchst jemanden der dich versteht ,aber ich kann nicht mehr." "Du kannst nicht mehr ,weiß eigentlich niemand wie es mir geht ,verdammte scheiße" Ich schrie sie an.Warum machen die alle das,wollen sie mich alle fertig machen.ICh schanppte mir meinen rucksack,steckte ein paar achen rein wie z.B:

block ,stifte (weil immer wenn es mir schlecht geht muss ich schreiben ),essen trinken ,besteck und noch ein paar sachen.

ICh rannte raus ,ich wusste nciht wohinh ich rannte,ich rannte einfach, bis ich an nem´wald rand kam.ich ging in den wald rein ,immer tiefer.ICh setzte mich an einem großen baum hin,und dachte nach .Über Tom, über mich, über uns beide,Jo,Daniel und über mein Dad das er uns verlassen hat ,wegen  ner anderen.ICh nahm mein block und nen stift in die hände und fing an.:

--Ich falle in ein Tiefes Loch,

weil ich dich Liebe,

dieser schmez in mir du hast ihn geweckt,er kommt nicht mehr zu ruh,er hört nciht mehgr auf.

Dieser schmerz ist so unerträglich ,ich halte es nciht mehr aus.

Ich kann dich nicht verstehen, warum tust du mir sowas an,

Magst du mich Überhaupt nicht mehr ,hasst du mich sosehr ,das du mir schmerzen zufügen willst?

Dann hast du es jetzt geschafft.

Ich Hoffe du kannst noch ruhig schlafen.

Denn ich kann es nciht mehr--

Ich saß ncoh lange zeit da.Es fing an zudämmern .ich holte meinen MP3 player raus und steckte mir die stöpsel in die ohren .Irgendwann bin ich eingeschlafen.Als ich wieder aufwachte war es stockdunkel.ICh musste mich erstmal orientieren.Mir war sehr kalt ich zog mir einen pullover drüber.Ich suchte in meinen rucksack nach essen.ICh fand einen apfel.Holte ein messer raus um in klein zuschneiden.Ich schaute auf mein Handy,es war jetz kurz vor 2."Ramona"  Ich hörte eine stimme,sie kam mir bekannt vor."Ramona ,wo bist du " Es war Tom .ICh fing an zu weinen ,als ob ich das nciht schon oft genug getan hab die letzten tage.Ich schmappte mir schnell meinen block und schrieb drauf.

--ICh kann nicht mehr ,keiner versteht mich .Es ist für alle besser ,wenn ich nicht mehr da bin.--

ICh sah das messer vormir ligen ,es war spitz und sehr scharf.Ich nahm es in die hand.Die schritte kamen immer näher "Ramona verdammte wo bist du " Und mit einemk schnitt tropfte mir das warme blut  das handgeleck runter,mir wurde schwindelig und dann war alles schwarz.

1.10.06 11:43


Kapi 27 

--Aus Toms sicht--

Als Momos Mutter bei uns im wohnzimmer saß und uns allen erzählte das sie weg ist und sie nicht wisse wo sie sei,machte ich mir verdammte sorgen.Wir fingen an sie zu suchen.Ich ging mit Jo Die straßen rauf und runter."Tom ich fahr heut abend nach hause ,ich kann das alles nicht mehr mitmachen,das macht mich total fertig." "Was" Ich hab ihr nicht wirklich zugehört ich war zusehr bei der sache  momo zusuchen."Ich will mir das nicht mehr antun,das  macht mich alles total fertig!"  "Mädchen,dich macht das fertig ,du hast mit der sache ja mal überhaupt nichts zutun ,ist es dir scheiß egal wie es Momo geht ,ich hätte echt nicht gedacht das du so Egoistisch bist.Und du sollst ihre beste freundin sein ,da hat sie echt was besseres verdient." "Mich nimmt das alls auch total mit. Ja und ich bin ihre beste freundin eigentlich müsste ich ja auch totoal sauer auf dich sein ,aber das tut jetzt hier nichts zusache ." "Ach komm, halt doch deine dämliche klappe,mir spielst du nicht nix vor ,haste verstanden?" "Du bist so ein arsch,wer spielt hier wem was vor,erst leckst da mit dieser sophie rum und dann willste uns alle weiß machen sie hätte dich so besoffen gemacht ,das du dich nicht mehr wehren konntest.Hör doch auf ,mich kannste damit nicht verarschen."Wir liefen nicht mehr weiter,wir satnden da und schrien uns an .ICh schlug ihr ins gesicht,ich schlag sonst nie mädchen,aber ich konnte nicht mehr anders."Mir liegt wenigstens was an ihr,es ist mir momentan total scheißegal ob es mich fertig macht,mir ist nur wichtig ob es ihr gut geht ,und das sie glücklich ist aber dir geht das ja am arsch vorbei.Ich brauch dich nicht um sie zu finden,fahr du lieber nach hause und vergess das es deiner besten freundin scheiße geht." Sie stand mir gegen über ich sah ihr die ganze zeit in den ausgen und bemerkte das sich tränen bildeten.Aber es war mir egal ob ich sie jetzt verletzt hab .Sie drehte sich um und lief zurück zum Haus von momo.Ich bin weiter gegangen.ICh schaute auf mein handy ,es war jetzt kurz vor 5 .wir suchten sie schon 4 stunden .ICh suchte sie noch 3 stunden und bin dann auch nach hause gegangen.

Kapi 28 

Ich konnte nicht mehr klar denken ,meine ganzen gedanken kreisten um momo,wie es ihr geht,was sie macht und natürlich wo sie ist.Wir saßen grad beim abendessen."Tom ess doch wenigstens ein bisschen,wir machen uns alle sorgen aber bitte?" ich versuchte ein bisschen zu essen,aber es klappte nicht wirklich.

 

ICh ging hoch in mein zimmer.Um mich ein bisschen abzulenken spielte ich gitarre.Aber noch nicht mal das muterte mich auf.Sogar die musik machte keinen spaß mehr wenn Momo nicht da ist.Also hörte ich auf zu spielen ,legte meine gitarre beiseite und ging zum fenster.Es sah aus wie immer,nur halt das sie fehlte.Es klopfte. Ich rannte zur tür,weil ich gehofft hab das sie es sei.Ich machte sie hastig auf.doch ich habe mich getäucht ,es war Bill."Hey man,kann ich rein kommen." "Klar." Wir setzten uns auf mein sofa."Ich glaub ich geh ie nacher wieder suchen." "Ja,mach das ,soll ich mit kommen?" "Ne brauchste net,ich schaff das schon." "OK" .er ging wieder raus.Ich ging rüber zu Momo´s Failie.Ich klingelte.Nach ner weile öffnete ihre mutter mir die tür. "Hey gibt es was neues?" Fragte ich sie voller hoffung.ich schüttelte den kopf."Komm doch rein." Ich ging rein. Ihr bruder saß im Wohnzimmer,und als ich rein kam schaute er mich komisch an."Was machst du denn hier?" Er musterte mich von oben bis unten."ICh wollte mich erkundigen ob es was neues gibt." "WAs geht dich das denn an ,hast ja sowieso schon ne neue am start,meine schwester war doch nur zum zeitvertreib,oda nicht?" "Nein,ich hab keine neue und deine schwester ist für mich was ganz besonderes,brauchst mir ja nicht zu glauben ,ist aber so!" Er schaute mich erstaunt an ."NA wenns so is !" das war das einzigste was er dazu gesagt hat.ICh ging mt ihrer mutter in die küche."Frau mang ,ich geb ihnen mal meine handynummer,denn wenn es was neues gibt können sie sich ja melden." "KAnnst mich aber auch beatrix nennen,klar gib sie mir einfach." ICh gab ihr meine nummer."Sag mal Tom meine tochter ist echt wichtig für dich ,was?" "KLar ,ich hab voher noch nie ein mädel getroffen ,dass so drauf ist ." Ich fing an zu lächeln ,es tat gut wieder zu grinsen,nach all den sorgen."Wie meinste das jetzt?" "JA halt,ähm...so aufgeschlossen ,witzig ,spontan ...." Sie unterbrach mich. "Is gut,ich weiß was du meinst, meine momo ist was ganz besonderes.Ich hoffe wir finden sie bald." Und schon wieder seh ich ne freu weinen .ICh kam mir ein bisschen überfordert vor.Aber ich stand auf und umarmte sie."HEy wir finden sie schon." Sie erwiederte meine umarmung.Sie nickte. "was machst du denn hier,willste denen auchdein schauspieltalent zeigen oda was?" Jo kam grad in die küche."NEin in gegen satzt zu dir hab ich das nicht nötig, ich mach mir wirklich sorgen" "WAs ist denn jetzt los" fragte beatrix ." J stellt mir nach ,dass ich mir überhaupt keine sorgen mache............." ICh erzählte ihr alles."ICh misch mich da nicht ein." Sagte sie nur und ging raus."Ich geh jetzt halte es nciht mehr aus." ICh ging an Jo vorbei und ging wieder rüber zumir.
15.10.06 14:33


Kapi 29 

Ich konnte mich nicht mehr ablenken,es war jetzt 9 uhr.ICh entschloss mich Momo weiter zusuchen.ES fing an langsam zu dämmern.Wo konnte sie nur sein ,ich glaubte nicht das sie weggefahren war .Ich ging am wald entlang,immer wieder um ihn herum.Ich weiß nicht wie oft ich um diesen verdammten wald lief ,ich bemerkte nach ner zeit ,das es ziemlich dunkeln geworden ist.Da viel mir auf ,das wir ja nochz garnicht im wald gesucht haben,also ging ich hinein.ES war schon ziemlich beängstigend diese stille und das knacken der Ästen unter meinen schuhen.Ich lief so tief in den wald rein ,das ich noch nicht einmal die straße mehr  sehen konnte.ICh fing an zu rufen ."Ramona" Ich wartete ,doch keine Antwort."Ramona ,wo bist du" Und schon wieder nichts."Ramona, verdammt,wo bist du?" Doch es kam einfach keine antwort.Doch aufeinmal horte ich einen dumpfen schlag.Ich ging weiter in die richtung von der ich das geräusch gehört hab.ICh konnte nicht glauben ,was ich da sah.Es war Momo.Sie lag am boden.ICh rannte schnell zu ihr hin,um zu sehen was los ist.Ich kniete mich zu ihr runter und schlug ihr samft gegen die wange."Momo,....Hallo....sag doch was."Dann sah ich es erst,ihr arm war voller blut."Scheiße,süße ,was hast du gemacht."ICh packte sachnell hre sachen zusammen,die um ihr herum versträut waren.DAnach packte ich sie mir ,und trug sie wie eine braut ,ich lief einfach immer grade aus,weil ich mir gedacht hab irgendwo muss dieser scheiß wald ja auch aufhören.Und so war es auch.Wir kamen an einer wiese raus,ich legte sie erstmal vor mich hin.Dann wurde mir erstmal bewusst was sie gemacht hat.ICh zog schnell meine Capy aus ,denn darunter hab ich ja immer noch ein Tuch .Ich band es mir an und band ihr damit die wunde zu ,damit die blutung gestopt wird.Ich war heilroh das wir das doch in der schule durchgemacht haben.ICh orientierte mich schnell,denn so groß ist unser kaff ja nur wirklich nicht.danach rief ich schnell ihre mutter an .

 

Kapi30

Wir brachten momo dan sofort ins krankenhaus.Die Ärzte Haben sie uns sofort abgenomme und ihre wunde veraztet.Nch 1stunde kam ein Arzt raus."Frau Mang,ihrer Tochter geht es den Umständen entsprächend gut ,sie muss sich jetzt erstmal ausruhen und wir müssen sie noch ein bisschen beobachten ,daher lassen wir sie lieber noch 2 wochen hier bei uns.Sie können den jungen herren danken das er sie gefunden und erstehilfe geleistet hat,donst hätte ihre tochter nicht überlebt." "Können wir sie denn sehen." Fragte Beatrix den Arzt.Ich wartete auf seine antwort."JA aber nicht zu lange ,sie ist noch sehr schwach und sie schläft grad.Aber kurz können sie rein.Der Arzt ging weg.Beatrix kam auf mich zu und umarmte mich ,ich erwiederte ihre umarmung."ICh werd dir immer dankbar sein ,dich hat der Himmel geschickt." Dann wurde mir erstmal klar das ICH momo das leben gerettet hab.Wir gingen dann zu ihr ins Zimmer.Es war grausam sie so zusehen.Überall an ihr waren schläuche und es hingen 3 infusionen an ihr.Sie schlief tief und fest."Mein armes mädchen ,was machst du für sachen?" Sagte ihre muter während sie sich auf einen stuhl setzte der neben dem bett stand.Ich stand an der wand gegenüber von ihrem bett.Ich traute mich nicht an ihr rann denn ich hatte angst ihr irgendwelche schläuche rauszureißen.Die ganze zeit blieb mein blick an ihrem gesciht hängen,denn obwohl die ganzen geräte um ihr herum und an ihr dran waren,sah sie glücklich aus ,sie lag ganz freidlich da,atmete total ruhig und abundzu lächelte sie sogar im schlaf."Sollen wir wieder gehen,können ja morgen wieder kommen." Ich nickte und wir fuhren dann wieder nach hause. "Das klingt vielleicht jetzt ein bisschen dämlich,aber kann ich bei Momo im zimmer schlafen." Sie lachte."ICh kann auch bei mir schlafen nur ich möchte ihr ganz nah sein ." "Klar" .Als wir ankamen ging ich kurz rüber zu mir und holte ein paar sachen ,danach ging ich rüber,und schlief die NAcht da,ich konnte wieder richtig gut schlafen.  

16.10.06 14:27


Kapi 31:

--Aus meiner sicht--

Ich öffnete meine Augen nur schwer.Als ich sie dann richtig offen hatte ,sah ich nr weiß --Bin ich Tod??-- ICh schaute mich um ,und mir wurde klar, das ich doch nicht tod war.ICh hörte irgendwas piepsen,ich drehte mich um.Ich war im krankenhaus.Überall an mir waren kabel und schläuche,ich erschrack,weil ich Angst bekommen habe.ICh drückte auf einen roten knopf ,wo eine person drauf abgebildet war.Kurz darauf,kam eine krankenschwester.Sie schien so mitte 20 zu sein,sie lächelte mich an."NA biste wieder wach." "Ja irgendwie schon ,aber wie bin ich hier hingekommen?" ICh konnte mich zwar dran erinnern ,dass ich Toms stimme gehört hab ,aber nicht mehr mitbekommen das ich ins krankenhaus gefahren bin."Dich hat dieser junge gerettet,und hatt dich dann mit deiner mutter hierhin gebracht,sei froh ,denn ohne ihn hättest du nict überlebt,aber sag mal,warum machst du solche sachen,das du nicht mehr leben willst." Ich wusste nicht ,ob ich ihr die geschichte erzählen sollte,ich kannte sie ja garnicht.Sie setzte sich neben mich auf mein Bett.Sie lächelte die ganze zeit."Also...mh..."Fing ich an."Eigentlich wegen diesem jungen,................" ICh erzählte ihr das wir neu hingezogen sind nd ich ihn dann kennengelernt hab ,und bla.(Halt all die sachendie hier stehen ,in kurzform) "Schau mal ,kein junge ist es wert sich wegen ihn umzubringen.Außerdem glaub ich das er wirklich was für dich fühlt ,sonst wer er doch nciht nachts im wald rumgelaufen , hätte dich gesucht und er hat sich auch tierische sorgen bestimmt um dich gemacht.Und er hat dir schließlich das leben gerettet..." ICh begriff langsam das sie recht hat ,warum hab ich das nicht früher bemerkt,muss erst ne fremde person mich darüber aufklären,das er das nciht mit absicht getan hat.Warum hab ich nicht auf die Leute die mir was bedeuten gehört?"..Also für mich hat das noch keiner getan"UNd dann fing sie wieder an zugrinsen.Und ich auch."Ach,Ich bin übringes die Tanja" klärte sie mich auf."Danke Tanja,du hast mir die augen geöffnet." Sie ging dann wieder raus ,kurz bevor das zimmer verlies ,drehte sie sich nochmal um."Wenn was ist ,meld  dich ,ich komm dann ,auch wenn du nur reden willst,ok?" "JA mach ich." ICh sah mir meinen arm an ,er schmerzte ,is ja auch klar,war bestimmt ne teife wunde,weil das messer ,war auch ziemlich scharf.Was musste Tom nur wegen mir alles mitmachen,ein wunder das er nicht aufgegeben hat.Aber ,was ist mit JO ? Warum macht sie sowas,Ihre worte gingen mir durch den kopf.Hatte ich jetzt meine beste freundin verloren,nur weil ich so stur bin ,und nicht einsehen wollte das alle recht hatten.Ich hoffe es nicht!

Kapi 32:

--Aus Toms sicht--

Ich wachte auf ,ich fühlte mich richtig wohl in ihrem zimmer,der geruch ,diese kleine unordnung(eigentlich ist die ziemlich groß *hehe* aber macht ja nix) das zimmer spiegelte sie genau wieder,ich hatte das gefühl,als würde sie gleich durch die Tür kommen.Aber dann wurde mir klat das sie im krankenhaus ist.Ich zog mich an,und ging runter.Als ich in der küche ankam ,staunte ihr bruder nicht schlecht."Was macht der denn hier." fragte er seine mutter "Julius ,geht es auch ein bisschen netter,Tom hat nämlich deiner schwester das leben gerettet." Ich wurde ein bisschen rot im gesicht ,den so alltäglich war es für mich nun auch nicht." Was hast du,wo war sie denn,...."ER fragte mich alles aus,und er war total freundlich."..Ah setzt dich doch ." Er klopfte auf den stuhl neben sich .Ich war völlig überrascht ,das er mich sogar angrinst.ICh setzte mi8ch neben ihn und erzählte ihn alles. NAch dem Frühstück ging ich rüber zu mir.ICh öffnete die Tür und meine Mutter kam sofort angerannt." Tom,was ist passiert." gut es war keine schlechte frage,denn ich sah fix und fertig aus."Ich war ja gestern noch momo suchen ,und hab sie dann im wald gefunden ,sie lag am boden und ihr arm war voller blut ich hab sie dann genommen und bin zur nächsten wiese gerannt,hab dann erstmal ihren arm verbunden und hab ihre mutter angerufen .Wir beide haben sie dann ins krankenhaus gebracht,und da liegt sie nun,an ganz vielen schläuchen und geräten.Aber ihr geht es den umständen entsprächend gut." Ihr erzählte ihr das als wir ins wohnzimmer gingen.Bill KAm grad runter.Er schaute mich von oben bis unten an ."Was hast du denn gemacht?" fragte er danach leicht angewiedert."dein bruder hat ramona gefunden ,er ist ein lebensretter" Meine mum kam mir leider zuvor."Was hast du ,echt jetzt,ist ja hammer geil,mein bruder der lebensretter ,klingt gut." Er kam auf mich zu und umarmte mich."bäh, geh mal duschen." "Jaja man,is ja gut." ICh ging duschen und danach stand auch scho wieder Beatrix im wohnzimmermit Julius. "Tom,wir fahren jetzt ins krankenhaus,willste mit kommen ,bill kannst auch mit kommen?" "KLar" kam es wie aus einem mund .

18.10.06 14:16


Kapi 33:

--Aus meiner sicht--

Ich bin nach ner weile wieder eingeschlafen,bin aber wieder aufgewacht als der Arzt reinkam. "So fräulein Mang,ich bin Dr.Simos.ICh wollte sie über die folgenden untersuchungen aufklären und ihnen sagen ,was eigentlich genau los ist."  Der Arzt war schon etwas älter.Aber er schien Nett zu sein."Ihre wunde am unterarm ist ziemlich tief und ihre pulsader wurde angeschnitten ,aber wir konnte sie wieder zusammen nähen ,genau so wie die wunde.Wir werden sie hier für etwa 2 wochen  beiuns behalten um sie zu beobachten und zuuntersuchen.abe lassen sie mich doch erstmal auf die wunde schauen." "Ok "  er kam auf mich zu und wickelte den verband ab.Der Verband war b und ich sah erst dann ,was ich mir zugefügt hab .der schnitt war sehr groß  und es schmerzte zeimlich als er mir den verband abnahm."Das tut weh " sagte ich zu ihm."JA aber ich muss ihn abmachen ,ich möchte sehen wie es ausschaut." Also biss ih die zähne zusammen."Es sieht aber gut aus ,ich denke ,das es schnell verheilen wird." "Zum glück." ICh wollte nicht mehr sterben ,ich wollte nur noch Tom danken das er mich gerettet hat ,und ich möchte endlich wieder mit ihn zusammen sein. "Bedanken sie sich bei ihren freund ,denn er hat sie ja gerettet."  "Ja klar,werd ich auf jedenfall tun." ICh verabschiedete sich von mir nachdem er den arm wieder frisch verbunden hat und ging raus.Kurz danach klpfte es an meiner Tür. "Ja" Es war meine mutter und julius."Mein schatz ich bin so froh ." Sie kam beinahe af mich zugerannt und umarmte mich."ICh auch mama" Dann kam Julius,auch er umarmte mich."Ich hab Tom doch falsch eingeschätz,bin so happy das du noch lebst." "Ach julius ,ich hab dich lieb."  "Aber maus ,da ist noch was"  "Was denn mum" "Kommt rein." Dann kamen Bill und Tom. ICh grinste .Bill kam sofort auf mich zugerann tund umarmte mich."Boah momo,mach das nie nie wieder ,hast du versatnden?" Er sagte es mit nem grinsen auf´m gesicht."Nein ganz bestimmt nicht." Tom war ziemlich zurückhaltend . Er schaute nur die ganze zeit."Tom?...." Er schaute mich mit großen augen an. "ICh danke dir ,ich möchte das sowas nie wieder passiert ich möchte dich nicht mehr verlieren." "ICh glaub wir lassen euch mal alleine ,haben eh noch sachen im auto für dich,kommt ihr?" sie schaute bill ud julius an. doch die beiden fühlten sich anscheind nicht angesprochen." Bill ,julius  wir müssen noch sachen aus´m auto holen." sagte sie nochmal."Aber...." begann julius." Ne julius vergiss es." sagt5e bill in und zerrte ihn zür tür .Meine mutter folgte ihnen.Tom stand immernoch da wie bestelt und nict abgeholt.Ich startete nochmal einen anfang."Tom,es tut mir so leid,ich hätte es verstehen müssen,ich war so stur ,bitte Tom." ich sah ihn direkt in die augen. Erst jetzt bewegte er sich langsam.Er kam auf mich zu und umarmte mich,ich erwiederte es natürlich.Es kullerten mit tränen übers gesicht.Als wir die umarmung lösten ,schauten wir uns tief in die augen ,ich spürte seinen atem auf meinen lippen."ICh will dich nicht verlieren,momo,ich hab mich verliebt ,das erste mal im leben,in dich ,es war die schwerste zeit ,die hatte ,seit langem....." Ich hielt einen finger auf seinen mund  um ihn klar zumachen ,das er aufhören solle.Er runzelte die stirn.Ich bewegte mich langsam mit meinen kopf zu ihm.Ich schloss meine augen ,und dann küste ich ihn,er erwiederte ihn,es war der schönste kuss den ich je hatte.

Kapi 34:

--aus Toms sicht--

-Yeah- ich hab sie wieder und werd aufjeden niemals wieder so ein scheiß machen.der kuss ist echt der hammer.Ivh kanns noch garnicht richtig glauben ,ich hoffe wir werden uns nicht nocheinmal wegen so einen mist verliern."Momo,jo ist wieder bei ihr zuhause." sagte ich nach dem kuss. "ICh weiß !" sagte sie bedrühbt."Als wir dich gesucht haben ,haben wir uns gestritten ,wir haben uns richtig angeschrien,und am schluss hab ich sie sogar geschlagen,du musst wissen ,ich schlag sonst nie mädchen,aber ich konnte nicht anders.Sie hat was gesagt von wegen ich würde dich nur veraschen und uns allen was vorspielen,aber glaub mir ich tue das nicht ich spiel euch nix vor.Ich möchte das du mir glaubst und ich hoffe das du mir nicht all zu sauer bist das ich sie geschlagen hab." Sie schaute mich die ganze zeit an.ICh hatte angst vor ihrer reaktion."Tom,ich bin dir nicht böse,ih hab zwar kein verständis dafür das su sie geschlagen hast ,aber es ist ja auc meine schuld,hätte ich es nur geglaubt was du mir gesagt hast,wäre die ganze scheiße nciht passiert." "Nein,ich hätte nicht sowas machen sollen mit sophie." "LAss uns das thema vergessen,ich möchte niie mehr davon höre ,okay,die sache ist einfach passiert können jetzt auch nichts mehr dran ändern." "OKay" "Die eizigste sache die mich jetzt interessiert ist was mit jo ist,und uns beide natürlich." "ICh weiß auch nicht ,ich hab ja letzte nacht bei dir im zimer geschlafen..." Ich konnte den satz nicht zuenden bringen."Was hast du " Sie fing an zulachen es tat gut sie wieder lachen zusehen."JA ich hab bei dir im zimmer geschlafen um ,das klingt jetzt vielleict ein bisschen schwul,aber,weil ich wollte dir nah sein."Sie hörte nicht mehr auf zulachen."Jetzt hör doch mal auf ich wollte doch ncoh weiter erzählen." "Ja ok "Aber ic sah noc ihr grinsen. "Egal,also wegen jo ich hab ja dann da geschlafen,und hab sie nicht mehr gesehn,ich denke wohl das sie gestern nachhuase gefahren ist." sie nickte nur ."ICh glaub ich werd mal sie mal anrufen wenn ich wieder zuhause bin." Jetzt nickte ich.Es klopfte an der Tür ,es kamen julius,Bill und ihre mum mit einer großen tasche,wo wir klamotten und noh noch all son zeug was sie gebrauchen könnte. wir blieben noch lange da und redete viel,alberten rum udn das schönste ich konnte endlich wieder momo im armhalten.

19.10.06 14:41


Kapi 35:

--aus meiner sicht--

Ich konnte mich immre noch ohrweigen ,as ich ihnene alle nicht geglcubt hab.Jetzt sind sie wieder weg,und Tanja kommt rein."So Ramona,du beommst jetzt ne nachbarin" "Geht klar " sagte ich mit nem grinsen auf´m gesciht.Als das mädchen rein kam sah sie nciht sehr glücklich aus."Hey ,ich bin ramona und du?" Fragte ich sie als Tanja wieder gegenagen war. "Ich heiß Melli!" sagte sie nicht sehr fröhlich,gut verständlich wer ist schon gerne im krankenhaus. "Warum muss du denn ins krankenhaus?" Fragte ich weiter."Ich bekomm meinen blindarm raus." " Ich kenn das ,hatte das auch letztes jahr" "Und du warum bist du hier" FRagte sie wähend sie sich den bauch hielt. Ich hielt kurz inne,weil ich nciht sicher war ob ich es ihr sagen sllte."Tja......ich wollte mich umbringen." Sagte ich und hob meinen arm hoch."Ach du scheiße" Sagte sie mit aufgerissenen augen.

~~Am abend~~

Melli kam wieder von der op auf´s zimmre rauf,sie war noch total müde.Melli war auch 17 wohnte in magdeburg,sie war total knuffig.Hatte mittel lange hellbraune haare,war klein und wie ich sofort erkannt hab liebte sie rosa.Ihr obertel,das mitgebrachte kissen,der kulturbeutel und sogar die zahnbürste waren rosa."Hey ,da bin ich wieder" sagte sie gequelt lächelnt,als sie an mir  mit dem bett vorbei fuhr." Hey,bist noch voll auf diesen narkose mttel,ne? sie nickte. ich holte eine zeitschrift und fing an zulesen,denn ich dachte sie schläft."WArum wolltest du dich denn...." Sie holte luft"....Umbringen" "ich erschrak ,denn ihre stimme war total rauh,total anders als heute nachmittag."Mh....ich war blöd."ICh wollte nciht näher drauf eingehen. sie nickte nur und schlief wieder ein .Nach ner zeit tat ich das auch.

~~am nächsten tag~~

Wir waren schon wach,es klopfte an unserer tür. "JA" rufte ich richtugn tür.ICh war total irretiert ,es war mein dad.  Der Dad der sich einfach aus dem staub gemacht hat wegen ner anderen,mein dad auf den ich total sauer war,war hier ,im karnkehaus,wegen mir ,in magdeburg ,fast 600 km von da wo er wohnt. "Ramona,mach mir bitte nie merh solche angst." Wasn jetzt kaputt,früher hat sich nicht für mich interessiert und jetzt sowas.Er kam auf mich zu und umarmte mich.ICh erwiederte sie zwar aber war noch voll irretiert."Deine mutter hat mich angerufen ....." ICh unterbrach ihn "Sag doch einfach mama,was ist daran so schwer,hast du doch früher auch gemacht.""....ähm.....ja....mama hat mich angerufen und hat mir die geschichte erzählt......"ich unterbrach ihn schon wieder" Und da dachtest du ,könnte man ja für ne stunde papa spielen,klar irgendwann muss man das ja auch machen ,ne." ICh war noch so sauer auf ihn pbwohl er extra für mich hierhin gekommen ist ,aber trotzdem hat er die letzten 17 jahre niy für mich getan ,hat nur darauf geachtet das ich ja bloß gute noten nachhause bringe. Er sah mich mit einen komischen gesichtsausdruck an.In diesem augenblick kamen Tom,Bill,Georg und gustav rein."Na süße gut geschlafen?" sagte Tom und gab mir einen kuss."Klar ,hab ja von dir geträumt." "Ramona,was ist denn mit daniel." fragte mien dad. "Komisch das du dich dran erinnern kannst,ich dachte du kennst nur miene noten!" sagte ich zu ihm. Er ging nicht näher drauf ein."Ah du bist bestimmt der Tom,bist ramonas freund hab ich gesehen!" Tom sah mich fragend an ."DAs ist mien dad" sa´gte ich dann zu ihm.Tom gab ihn die hand "Ja herr Mang das bin ich ,und  das sind mein bruder Bill und meine band kollegen Gustav und Georg."Mein dad musterte sie alle baer am meisten Bill und Tom.DAnn kamen auch bill und die anderen zwie auf mich zu und haben mich gedrückt."Was ist den mit dem los?" Flüsterte bill als er mich umarmte."Mach dir keine gedanken drum,ich will auch nciht das er hier ist." "achso" sagte er grinsend." Ähm...,süße,wir kommen glaich wieder,holen uns ebend was zu trinken ,willste auch was haben?" "Ja ne cola wäre supi" Tom nickte und sie gingen raus."So ramona,was ist mit dir los,seit wann kennst du diese leute? Der eine mit der Hose als hätte er sich rein geschissen und mit dem t-shirt das so lang ist das es auch leict als kleid durchgehen könnte ,gut die naderen beide sehen eigentlich och ganz normla aus,..der eine könnte sich zwar die haare schneiden aber gut ,aber was ist mit dem anderen ich weiß garnicht ob das ein junge oder ein mädchen ist?" Fragte er mich,als die jungs draußen waren. Jetzt reicht es aber."Sag mal,tickst du noch ganz sauber,ich glaub ich spinne,was ziehst du über mien freunde her besonders über meinen freund,naund dann sehen sie halt anders aus ,was ist so schlimm  dran,He,........ICh wollte garnicht das du hier bist,geh doch zurück zu´deiner heike,und werd glücklich mir hier,aber lass mich in ruhe,du bist eh schon für mich gestorben." schrie ich ihn an. "Fräulein,wie redest du eigentlich mit mir ,ich bin immernoch dein vatre vergiss das ncith."MIr doch egal......" ICh wollte weiter reden doch da kam ne schwester rein."Herr Mang? richtig ....ja gut,könnten sie bitte unser krankenhaus verlassen,die patienten brauchen ruhe und niemand der hier rum brüllt das man das noch unten in der loby hört." Er sah erst sie an und dann mich,schüttelte mit dem kopf."RAmona ich erkenn dich nciht wieder,was tut deine mutter mit dir?" "ICh sags dir .sie lässt mich meine eigen meinung sagen." Als ich das gesagt habe ging er raus.

--aus toms sicht--

"Boah,momo hat zwa gesagt das ihr dad nciht der tollste ist,aber der ist ja voll abgedreht." sagte bill ich stimmte ihm zu.Wir stiegen grad aus dem fahrstuhl aus als ihr dad uns entgegen kam,er sah nciht sehr glücklich aus."ICh möchte nciht das ihr mit meiner tochter was zu tuhn habt,habt ihr das gehört." DAs lasse ich mir natürlich nciht bieten ,dann wäre ich ja nicht tom."Jetzt hören sie mir mal zu ,ja,Ramona kann sich mit wem sie will treffen ,und da könne sie auch nix gegen tun ,sie sind ja schließlich einfach abgehauen.Und haben sie in stich gelassen." "Jetzt tu mal nich so als ob du ne moralapostel bist ,sie wollte sich ja schlie´lich wegen dich umbringen, hab ich recht...."Bill unterbrach ihn."Hör´n se auf,außerdem hat tom dieses eingesehen und hat ihr auch das lebengerettet,oder sollte er ihre tochter spterben lassen,he,sie wussten doch garnicht ,was in ihrer tochter vor ging ,also halten sie die klappe." schrie ihn bill an und zog mich weg.jaja mein kleine bruder,hilft mir immer auch wenn er das nicht braucht. "Der ist ja voll durchgeknallt." meinte Gustav und winkte mit seiner hand vor seinem gesicht.Wir stimmte ihn alle zu.

 

Kapi 36: --aus meiner sicht-- Die krankenschwester sagte noch ein paar worte ,und ging dann auch wieder."Ey sorry,das du das mit anhören musstest,aber es ging nicht anders!" sagte ich zu melli."Kein ding,hätte auch so reagiert,nur ich glaub nicht ,das mien vater hierhin kommen wird,denn er wohnt in Österreich." "Oh ,sind deine eltern auch getrennt?" Sie nickte nur mit dem kopf,unlas weiter in ihrer zeitschrift.Dann kamen auch die jungs wieder.ich grinste sie an ,sie grinsten zurück.Bill,georg und Gustav setzten sich auf stühle und tom setzte sich mit mir aufs bett."Ah....das ist melli,die ist voll cool." Meinte ich während ich zu ihr zeigte. "Hey ,Ich bin Tom,...." Tom wollte sie grad alle vorstellen "Ich weiß ,hab euch schonmal im gröniger BAd gesehen,eure musik gefällt mir." Unterbrach sie ihn."Echt" sagte georg erstaunt."Ey alter ,du klingst so als ob dir die musik nicht gefällt die wir machen." hackte Bill nach."Sorry ,meinte das nicht so ,ich war nur überrascht,dass sie uns kennt." "Jetzt werd bloß nciht überheblich ,wie das letzte mal als." Sgate Gustav."Ähh...wie ,wie das letzte mal." fragte ich nach "JA ,unser Georg hier....."Gustav zeigte auf ihn."...war letztens den ganzen abend ,vollkommen hibbelig,als jemand ihm gesagt hat ,das er ja sooo super bass spielen kann und der jenige auchnoch gfragt hat ,wo er das auch lernen könne,....ohne scheiß mal ,der ist rumgehüpft wie bill du weißt schon so schwutten haft." Als er bemerkt hat was er da grad gesagt hat hielt er sich den mund zu." Wie bitte,ich bin mal sowas von überhaupt nciht schwuttenhaft,ich bin metrosexuel,aber du verstehst ja mal wieder nix davon.Kennst das nicht ,David Beckham, sagt der dir was ....." er erwartete eine antwort von gustav,doch der schaute nur komisch drein."...der ist auch metrosexuel,und schau dir mal an wie begerht der ist ,also was schließen wir daraus ,wir metrosexuellen sind viel sexier als ihr normalos." georg musste sich ein lachen verdrücken,genauso wie ich und melli auch.Tom Hustete "Schuchtel" da war es vorbei wir fingen alle an loszulachen ,dass uns nachnerzeit der bauch und die wangen wehtaten.Bill versuchte zwar ne weile ernst zugucken,aber er konnte auch nciht mehr lange sein lachen zurückhalten,es war zwar ein scherz auf seinen kosten aber er konnte sehr gut über sich selber lachen. ~~1monat später~~ Tom und ich waren immernoch glücklich zusammen,melli und ich waren gute freunde geworden und alle verstanden sich supi,nur mit jo war die freundschaft vorbei.Das telefonat mit ihr hat alles rausgebracht,sie war nur bei mir um Daniel darüber zuberichten ,wie es mit dem "neuen typen" so hat sie tom betittelt,läuft.Also war der ganze besuch nur eine einzige lüge ,tolle freundin.Morgen ist der erste schultag,Meine mutter und ich haben uns dafür entschieden ,das ich bei Tom und bill auf die schule geh und da mein Abitur mache.Jetzt saßen wir alle bei Tom und bill zuhause. "Und Momo,freuste dich schon auf morgen.?" fragte melli mich ,ach ja sie geh bei mir in die klasse."Haha....bist du lustig,ich mag schule genauso wenig wie rosenkohl." sie fing an zulachen "War ja nur ne frage." sagte sie immrenoch unterlachen."Ach süße das wird schon ,sind ja morgen nur 4 stunden ,wir werden das schon überstehen." meinte tom und küsste mich.Ich bemerkte schon seit ner woche ungefähr ,dass bill immer melli so komisch anschaute,und sie ihn auch."Melli ,komm mal mit mir ich muss dir mal was zeigen." Ich stand auf und schnappte sie mit ,und ging in bill´s zimmer."So und was, willste mir seine unterwäsche zeigen ,oder was jetzt?" scherzte sie rum. Ich schüttelte den kopf."Aber sag mal,ich merk doc wie du die ganze zeit bill anschaust,was ist da los?" grinste ich sie an. sie wurde leicht rot."Komm sag schon,du findest ihn doch toll oder etwa nicht?" "JA" ich musste genau hinhören denn sie sagte es sehr leise."War das ein ja" ICh grinste noch breiter.dann brach es aus ihr heraus "JA ,er gefiehl mir schon als ich ihn das erste mal im krankenhaus gesehen hab.und ...ja ich hab mich in ihn verliebt,muss die ganze zeit an ihn denken,und all sowas." ICh umarmte sie."Ist doch toll ,süße!" --aus toms sicht-- Mir fiehl seit ein paar tagen auf ,das mein bruder irgendwie anders war ,wenn melli dabei war."Bill ,wie findste eigentlich melli." Fragte ich einfah drauf los.Er schaute mich irgenwie ertappt an ,ich musste lachen "Was ist denn los ,komm sag schon." "ICh weiß nciht,sie ist schon toll,also ich mein...sie....ich ....ich finde....ich fühle...sie ist..." Das ging mir aufn sack."Jetzt sag doch das du in sie verkanllt bist." Jetzt schaute er schon wieder so ertappt."Ähm...."fing er an"Boah man,biste oder biste nciht ,ja oder nein ,ist das so schwer." Sorry bin nciht wirklich ne gedultsperson."Meine Fresse,....verdammt,...ja bin ich,musst du immer so gefühlsvoll sein." Sagte er sakastisch.Ich fing an zu grinsen."WAs grinste so schäbbig." Fragte er mit nem komischen gesichtausdruck."Nöx,ich freu mich für dich." und cih hatte immernoch dieses grinsen ,weil ich weiß ,dass bill sich nie im leben trauen würde sie daruf anzusprechen,und wie ich mein bruder kenne kommt gleich die alles entscheidene frage."Kannst du mir helfen,du kannst das doch besser als ich." UNd da ist frage.Ich kannte die schon ,weil er mich immer fragt ,wenn er ein chick toll findet,und jetzt wie immer meine antwortwort."Klar,aber das nächste mal machste es aleine,in ordnung." ICh weiß,...aber er hat ein blick drauf ,den kann selbst ich noch nicht einmal wieder stehen
26.10.06 18:30


s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung