Startseite
    Ende
    Kapi 84-85
    Kapi 82-83
    Kapi 80-81
    Kapi 78-79
    Kapi 76-77
    Prolog
    Kapi 74-75
    Kapi 72-73
    Kapi 70-71
    Kapi 68-69
    Kapi 66-67
    Kapi 64-65
    Kapi 62-63
    Kapi 60-61
    Kapi 58-59
    Kapi 56-57
    Kapi 54-55
    Kapi 52-53
    Kapi 50-51
    Kapi 48-49
    Kapi 46-47
    Kapi 44-45
    Kapi 42-43
    Kapi 40-41
    Kapi 38-39
    Kapi37-36
    Kapi35-36
    Kapi33-34
    Kapi31-32
    Kapi29-30
    Kapi27-28
    Kapi25-26
    Kapi23-24
    Kapi21-22
    Kapi19-20
    Kapi17-18
    Kapi15-16
    Kapi13-14
    Kapi 11-12
    Kapi 9-10
    Kapi7-8
    Kapi 5-6
    Kapi3-4
    Kapi 1-2
    PROLOG
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   noch eine ff von mir
   meine zweite FF

http://myblog.de/momo89

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kapi29-30

Kapi 29 

Ich konnte mich nicht mehr ablenken,es war jetzt 9 uhr.ICh entschloss mich Momo weiter zusuchen.ES fing an langsam zu dämmern.Wo konnte sie nur sein ,ich glaubte nicht das sie weggefahren war .Ich ging am wald entlang,immer wieder um ihn herum.Ich weiß nicht wie oft ich um diesen verdammten wald lief ,ich bemerkte nach ner zeit ,das es ziemlich dunkeln geworden ist.Da viel mir auf ,das wir ja nochz garnicht im wald gesucht haben,also ging ich hinein.ES war schon ziemlich beängstigend diese stille und das knacken der Ästen unter meinen schuhen.Ich lief so tief in den wald rein ,das ich noch nicht einmal die straße mehr  sehen konnte.ICh fing an zu rufen ."Ramona" Ich wartete ,doch keine Antwort."Ramona ,wo bist du" Und schon wieder nichts."Ramona, verdammt,wo bist du?" Doch es kam einfach keine antwort.Doch aufeinmal horte ich einen dumpfen schlag.Ich ging weiter in die richtung von der ich das geräusch gehört hab.ICh konnte nicht glauben ,was ich da sah.Es war Momo.Sie lag am boden.ICh rannte schnell zu ihr hin,um zu sehen was los ist.Ich kniete mich zu ihr runter und schlug ihr samft gegen die wange."Momo,....Hallo....sag doch was."Dann sah ich es erst,ihr arm war voller blut."Scheiße,süße ,was hast du gemacht."ICh packte sachnell hre sachen zusammen,die um ihr herum versträut waren.DAnach packte ich sie mir ,und trug sie wie eine braut ,ich lief einfach immer grade aus,weil ich mir gedacht hab irgendwo muss dieser scheiß wald ja auch aufhören.Und so war es auch.Wir kamen an einer wiese raus,ich legte sie erstmal vor mich hin.Dann wurde mir erstmal bewusst was sie gemacht hat.ICh zog schnell meine Capy aus ,denn darunter hab ich ja immer noch ein Tuch .Ich band es mir an und band ihr damit die wunde zu ,damit die blutung gestopt wird.Ich war heilroh das wir das doch in der schule durchgemacht haben.ICh orientierte mich schnell,denn so groß ist unser kaff ja nur wirklich nicht.danach rief ich schnell ihre mutter an .

 

Kapi30

Wir brachten momo dan sofort ins krankenhaus.Die Ärzte Haben sie uns sofort abgenomme und ihre wunde veraztet.Nch 1stunde kam ein Arzt raus."Frau Mang,ihrer Tochter geht es den Umständen entsprächend gut ,sie muss sich jetzt erstmal ausruhen und wir müssen sie noch ein bisschen beobachten ,daher lassen wir sie lieber noch 2 wochen hier bei uns.Sie können den jungen herren danken das er sie gefunden und erstehilfe geleistet hat,donst hätte ihre tochter nicht überlebt." "Können wir sie denn sehen." Fragte Beatrix den Arzt.Ich wartete auf seine antwort."JA aber nicht zu lange ,sie ist noch sehr schwach und sie schläft grad.Aber kurz können sie rein.Der Arzt ging weg.Beatrix kam auf mich zu und umarmte mich ,ich erwiederte ihre umarmung."ICh werd dir immer dankbar sein ,dich hat der Himmel geschickt." Dann wurde mir erstmal klar das ICH momo das leben gerettet hab.Wir gingen dann zu ihr ins Zimmer.Es war grausam sie so zusehen.Überall an ihr waren schläuche und es hingen 3 infusionen an ihr.Sie schlief tief und fest."Mein armes mädchen ,was machst du für sachen?" Sagte ihre muter während sie sich auf einen stuhl setzte der neben dem bett stand.Ich stand an der wand gegenüber von ihrem bett.Ich traute mich nicht an ihr rann denn ich hatte angst ihr irgendwelche schläuche rauszureißen.Die ganze zeit blieb mein blick an ihrem gesciht hängen,denn obwohl die ganzen geräte um ihr herum und an ihr dran waren,sah sie glücklich aus ,sie lag ganz freidlich da,atmete total ruhig und abundzu lächelte sie sogar im schlaf."Sollen wir wieder gehen,können ja morgen wieder kommen." Ich nickte und wir fuhren dann wieder nach hause. "Das klingt vielleicht jetzt ein bisschen dämlich,aber kann ich bei Momo im zimmer schlafen." Sie lachte."ICh kann auch bei mir schlafen nur ich möchte ihr ganz nah sein ." "Klar" .Als wir ankamen ging ich kurz rüber zu mir und holte ein paar sachen ,danach ging ich rüber,und schlief die NAcht da,ich konnte wieder richtig gut schlafen.  

16.10.06 14:27





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung