Startseite
    Ende
    Kapi 84-85
    Kapi 82-83
    Kapi 80-81
    Kapi 78-79
    Kapi 76-77
    Prolog
    Kapi 74-75
    Kapi 72-73
    Kapi 70-71
    Kapi 68-69
    Kapi 66-67
    Kapi 64-65
    Kapi 62-63
    Kapi 60-61
    Kapi 58-59
    Kapi 56-57
    Kapi 54-55
    Kapi 52-53
    Kapi 50-51
    Kapi 48-49
    Kapi 46-47
    Kapi 44-45
    Kapi 42-43
    Kapi 40-41
    Kapi 38-39
    Kapi37-36
    Kapi35-36
    Kapi33-34
    Kapi31-32
    Kapi29-30
    Kapi27-28
    Kapi25-26
    Kapi23-24
    Kapi21-22
    Kapi19-20
    Kapi17-18
    Kapi15-16
    Kapi13-14
    Kapi 11-12
    Kapi 9-10
    Kapi7-8
    Kapi 5-6
    Kapi3-4
    Kapi 1-2
    PROLOG
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   noch eine ff von mir
   meine zweite FF

http://myblog.de/momo89

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kapi 9-10

Kapi9:

Ich will garnicht mehr aufhören ihn zu küssen.Aber irgendwie komm ich mir billig vor ,vor ein paar stunden war ich noch mit Daniel zusammen,und jetzt hab ich aufeinmal Tom .Scheiße was mach ich nur ,ich kenn ihn doch garnicht richtig und er mich doch auch nicht.Ich muss ihm einfach sagen das ich es jetzt noch nicht kann.Aber wie? Ihm es einfach sagen tut ihm auch weh ,jetzt einfach zu sagen nachdem wunderbaren kuss -Du ,Tom ;Tschuldigung ,ich kann jetzt noch nicht mit dir zusammen sein-- NEE, das geht nicht .Ich unterbrach den Kuss."Tom, ich hab hunger ,kannt du mir frühstück machen?""Gleich" flüsterete er leise und wollte mich wieder küssen.ich setzte mich hin."Willst du mich verhungern lassen."sagte ich mit gespielt trauriger miene."Nein ,dann kann ich dich ja nicht mehr Küssen ."Er stand auf .Warum muss er das nur sagen.Er drehte sich noch mal um bevor er raus ging."Ich bin echt glücklich mit dir ." Sagte er mit einem süßem grinsen auf´m gesicht.Man warum tut er das immer ,aber ich muss das jetzt durchziehen.Ich hab doch vorhin ein Blatt papier und nen kulli gesehen.Ah da auf´m schreibtisch.Ich ging hin und griff mir beides.Was schreib ich ihm denn jetzt ,am besten kurz und schmerz los.Ähm....ja genau *Es tut mir leid,ich kann das jetzt noch nicht ,ich meld mich .MOMO* Ja das geht .So nur noch schnell anziehen und rüber.Leise ging ich zur Treppe ,auf zehenspitzen ging ich runter.schaute nochmal in die Küche ,und sah ihn wie er das frühstück machte ,er war echt total lieb .Aber jetzt gibt es kein züruck mehr.Ich machte Leise die Tür auf und schloss sie genauso leise wieder.Und jetzt im eiltempo zu mir.Ich schloss die Tür auf ,und hoffte das niemand gemerkt hat das ich nicht zuhause geschlafen hat.Ich ging rein Und zog meine schuhe aus."Puhh" kam es aus mir herraus,da ich niemand hörte ,also scheint auch keiner da zusein. Ich ging hoch ins Zimmer von Julius um zu schauen ob er noch schlief.Ich machte leise die Tür auf ,und er lag noch ziemlich eingemurmelt in seinem Bett,er schlief immer sehr lange .Es war jetzt halb 2 .Ich ging hoch in meinem zimmer und schmiss mich auf´s Bett.Wie er wohl reagiert ,wenn er den Zettel findet.Er wird mich bestimmt hassen,aber was macht das schon , mich mag ja eh keiner mehr.Als ich darüber nachdachte fing ich an zuheulen.Warum Hasst Gott mich so."Scheiße ....man......Fuck."  Sagte ich und mir liefen Tränen übers gesicht.

Kapi 10:

Ich heulte eine weile aufnach nur ,ich konnte garnicht mehr aufhören.Aufeinmal klingelte es unten an der Tür.Meine Augen wurden immer größer,Nein,Nicht Tom.Mit weichen knien ging ich die Treppe runter.Als ich vor der Tür stand wischte ich mir noch einmal die Tränen weg und schaute in den spiegel.Ich machte die Tür ganz Langsam auf .Was ich da sah verschlug mir die Sprache.Es war nicht Tom sondern Jo."Es tut mir alles so leid,ich wollte das nicht ,verzeihst du mir?" Sie kam auf mich zu und umarmte mich."Klar verzeih ich dir ,wenn du mir verzeihst." "Du brauchst dich nicht zu Entschuldigen .Ich versteh dich !"Schon wieder fing ich an zu heulen ,aber diesmal nicht alleine ,sondern mit Jo ,mit meiner jo,Verdammt tat das gut sie wieder im Arm zunehmen."Komm doch rein ,ich zeig dir das Haus ,und danach reden wir,Okay?" sie nickte nur und wischte sich die restlichen Tränen weg.Ich zeigte ihr alles,und danach gingen wir in mein Zimmer.Wir setzten uns auf mein Bett Und ich erzählte ihr alles.Aber noch nicht das mit Tom und das ich mit ihm zusammen bin. Also los."Du, ich muss dir noch was sagen. Also mit Tom......... "So fing ich an und erzählte ihr was in der nacht passiert ist und das mit dem kuss, mit dem Zettel und natürlich auch das ich mich davon geschlichen hab."Da steckste aber schön in der scheiße,auf den schock muss ich mir erstmal eine rauchen.""Und was soll ich jetzt tun.""Du,Schätzchen, da kann ich dir auch nicht helfen,in so einer situation war ich auch noch nie.".sie zog an ihrer zigarette und sagte dann"Du musst aber mit ihm reden das ist dir klar!" "ich nickte und griff nach ihrer Zigarette, und zog dardran.Die Tür ging auf ,es war Julius.Er kam rein und wir redeten und alberten rum wie früher ,obwohl mir nicht wirklich nach rumalbern zumute war.Ich musste die gánze zeit an Tom Denken ,ob er den Zettel schon gefunden hat."wie lange bleibst du eogentlich ,hier ist ja ne ziemlich lange fahrt?" fragte ich sie nach ner weile."Ich bleib ne woche.""Und was hättest du gemacht wenn ich dir nicht verzeiht hätte." "Dann hätte ich wohl unter ner brücke geschlafen,aber ich hab eh gedacht ,das du nicht ohne mich leben kannst."Sagte sie grinsent.Ich gab ihr eineneinen knuff in die seite, und grinste auch.

13.6.06 16:34





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung