Startseite
    Ende
    Kapi 84-85
    Kapi 82-83
    Kapi 80-81
    Kapi 78-79
    Kapi 76-77
    Prolog
    Kapi 74-75
    Kapi 72-73
    Kapi 70-71
    Kapi 68-69
    Kapi 66-67
    Kapi 64-65
    Kapi 62-63
    Kapi 60-61
    Kapi 58-59
    Kapi 56-57
    Kapi 54-55
    Kapi 52-53
    Kapi 50-51
    Kapi 48-49
    Kapi 46-47
    Kapi 44-45
    Kapi 42-43
    Kapi 40-41
    Kapi 38-39
    Kapi37-36
    Kapi35-36
    Kapi33-34
    Kapi31-32
    Kapi29-30
    Kapi27-28
    Kapi25-26
    Kapi23-24
    Kapi21-22
    Kapi19-20
    Kapi17-18
    Kapi15-16
    Kapi13-14
    Kapi 11-12
    Kapi 9-10
    Kapi7-8
    Kapi 5-6
    Kapi3-4
    Kapi 1-2
    PROLOG
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   noch eine ff von mir
   meine zweite FF

http://myblog.de/momo89

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kapi 78-79

Kapi 78:

--aus toms sicht--

Ich konnte es nicht begreifen,wie konnte sowas passieren,ich sitz grad in meinem zimmer und starre einfach auf dei wand vor mir,Phil und luca schlafen.Ich will nicht mehr,ich kann nicht mehr.Immer wieder gingen die letzen worte durch meinen kopf."Wenn nichts mehr geht,werd ich ein engel sein für dich allein.Und dir in jeder dunklen nacht erschein,dann fliegen wir,weit weg von hier,wir werden uns nie mehr verliern."Die worte kamen immer wieder.Ich sah auf mein schrank das bild von uns.Ich nahm es in meine hände,mit meinen rechten zeigefinger malte ich ihre umrisse nach.Mir wurde klar,das ich nie wieder ihr lachen hören konnte,nie wieder sie in den arm nehmen kann,sie nie wieder küssen kann,nie wieder sehen kann.Sie is weg nicht einfach so das sie wieder kommen kann,sie ist weg für immer.Ich halte das bild immernoch in den händen,mir kommen schon iweder tränen aber ich muss mich zusammen reißen,will die beiden ja nicht wecken.Es klopft an meiner tür.ICh sage nix und bill kommt rein."Hey,was machste." Ich zuckte mit den schultern.Ich ging zu phils bett und deckte ihn richtig zu."Du musst für die beiden da sein,tom,sie brauchen dich." Er kam näher zu mir."Bill,sie hat mir noch zum schluss einen satz gesagt,den ich nicht mehr aus den kopf bekomme." Wir setzten uns auf mein sofa."Was sagte sie denn?" "Wenn nichts mehr geht,werd ich ein engel sein,für dich allein.Und dir in jeder dunklen nacht erschein,dann fliegen wir,weit weg von hier." Ich legte meinen kopf in die hände,und schüttelte den kopf."Warum Bill,warum musste sie gehen?Warum?" Er legte einen arm um mich."Hey Tom,ich weiß es auch nicht,stell mir die frage auch schon die ganze zeit.Für mich ist es auch schwer,sie war meine beste freundin....aber wir müssen stark sein." ICh schaute hoch und sah das er kurz vorm weinen stand.Ich nahm ihm im arm."Bitte bleib bei mir,ich will dich nicht auch noch verlieren,bill." Er nickte.Unsere umarmung löste sich als luca anfing zu weinen.Ich wischte mir ebend die letzten tränen weg und ging hin.Er stand auf und streckte mir die arme hin.Mir wurde klar das ich der einzige bin,den sie jetzt hatten.Ich holte ihn raus."Mama?"Er schaute mich mit großen augen an."Mama is nicht da."Ich ging zurück zu Bill und setzte mich mit ihm hin.Er stellte sich auf meinen oberschenkel.Er hatte zwar miene augenfarbe,aber sonst sah er momo sehr ähnlich,sie hatten soagr das gleiche lächeln.Ich schaute ihn zu,wie er versuchte auf mienen oberschenkeln zu balacieren,ich hielt ihn natürlich fest."Er hat das gleiche lachen wie momo." Stellte bill fest.Ich sah bill an."Ist mir auch schon aufgefallen." Es klopfte schon wieder,diesamla kam meine mutter rein."Na ihr 3."Sie versuchte zu lächeln aber man merkte das es gezwungen war."oma!" luca streckte seine arme nach ihr aus,sie nahm ihn dann auch auf den arm.Sie schaute was phil macht."Willst du das sie kaulitz heißen?" Fragte sie dann leise."Ja,momo wollte es ja auch so,aber ich geb ihnen doppel namen,so wie Mang-Kaulitz." "Das gut,bleiben sie bei dir,oder soll Beatrix sie aufiehen,war grad drüben sie meinte du solltest es dir überlegen." ICh schüttelte den kopf."Nein,ich mach das schon,ich will das wenigsten ein teil von ihr hier ist,und natürlich möchte ich auch meine söhne bei mir haben." SIe nckt und gab mir luca wieder zurück.Sie ging wieder raus.

Kapi 79:

--aus bills sicht--

ich bin zurück in mein zimmer gegangen ,tom wollte alleine sein."Wie gehts ihm?" Fragte mich melli,sie hatte noch rote geschwolenen augen vom weinen."er ist total fertig,er hat noch nie in seinem leben sowas für ein mädchen empfunden,er war endlich glücklich mit einem mädchen,und dann wurde es ihm genommenWir müssen jetzt zu ihm halten schon allein wegen phil und luca,er schafft das sonst nicht." "Klar,das is doch selbstverständlich.....Ich hätte ausweichen können,hätte ich den LKW nur früher gesehen,es tut mir so leid." Ich ging auf sie zu und nahm sie in den arm."Es ist nicht deine schuld,keiner ist dir böse deswegen,red dir sowas nicht ein,bitte.Du kannst nix dafür."Sie fing an zu weinen und ich auch.ICh gab ihr einen kuss auf die stirn.Es klopfte an meine tür."Ja." Wir wischten uns schnell die tränene weg.Es war tom mit den zwillingen."Malla."Sie konnte noch nicht melli sagen,sie rannten auf sie zu und sprangen ihr in die arme,sie mochten sie."Ich konnte nicht länger allein sein." sagte tom.Ic nickte und er setzte sich zu uns.Melli schaute auf die uhr."Ich muss nachhause,es is schon spät." "Okay,ich bring dich schnell nach unten,okay tom." "Klar geht ruhig." Wir gingen stumm neben einander runter."meinste ihr kommt morgen in die schule." "Ich glaub nicht,aber mal sehen." SIe nickte.Ich gab ihr ein kuss und sie ging.Auf den weg nach oben rief meine mutter mich."Was gibst denn?" "Du hast ja ienen besseren draht zu tom,pass bitte auf ihn auf,und helf ihn wenn er hilfe brauch,okay." Ich nickte,und schon wieder verspürte ich einen los im hals.Sie kam auf mich zu ."Sie war doch meine beste freundin,sie kann nciht einfach weg sein." "Ich weiß es is nicht einfach,ramona war was besonderes für uns alle,aber wir müssen jetzt zusammen halten und stark sein für tom."Ich nickte schon wieder nur.Ich ging dann hoch wieder zu tom.Er saß an meinen schreibtisch und schrieb was auf ein blatt.Luca und Phil spielten."Was tust du?" "ICh schreib was auf,vielleicht hilft es mir ja auch,so wie dir." Ich ging näher hin um zu schauen was er schrieb."WAs schreibst du da?" "Ich versuche ien lied zuschreiben,es ging mir grad durch den kopf." "DArf ich hören ?" Er nickte und fing an zu lesen.

"Keiner mehr da,der mich wirklich kennt.Meine Welt bricht grad zusamm und es läuft ein happy end.Um dich weinen soll ich nicht,ich weiß unsterblich sind wir nicht.Aber du hast mal gesagt.Wenn nichts mehr geht ,werd ich ein engel sein,für dich allein.Und dir in jeder dunklen Nacht erschein,dann fliegen wir weit weg von hier,wir werden uns nie mehr verliern.Bis du mir das erste mal erscheinst,stell ich mit vor ,wie du von oben  mit den wolken für mich weinst....."

Er fing an zu weinen.Luca stand auf und ging zu tom."Papa,wasser." SAgte er und zeigte auf toms tränen.Ich nahm tom im arm."Das is gut,ist das alles." "Weiter bin ich noch nicht gekommen,aber ich werd dran arberiten." "Ich helf dir." ICh schnappte mir einen stuhl und setzte mich neben tom."Warte ,ich bring die beiden ebend zu mama." Er nickte.                                       

14.12.06 15:23





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung