Startseite
    Ende
    Kapi 84-85
    Kapi 82-83
    Kapi 80-81
    Kapi 78-79
    Kapi 76-77
    Prolog
    Kapi 74-75
    Kapi 72-73
    Kapi 70-71
    Kapi 68-69
    Kapi 66-67
    Kapi 64-65
    Kapi 62-63
    Kapi 60-61
    Kapi 58-59
    Kapi 56-57
    Kapi 54-55
    Kapi 52-53
    Kapi 50-51
    Kapi 48-49
    Kapi 46-47
    Kapi 44-45
    Kapi 42-43
    Kapi 40-41
    Kapi 38-39
    Kapi37-36
    Kapi35-36
    Kapi33-34
    Kapi31-32
    Kapi29-30
    Kapi27-28
    Kapi25-26
    Kapi23-24
    Kapi21-22
    Kapi19-20
    Kapi17-18
    Kapi15-16
    Kapi13-14
    Kapi 11-12
    Kapi 9-10
    Kapi7-8
    Kapi 5-6
    Kapi3-4
    Kapi 1-2
    PROLOG
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   noch eine ff von mir
   meine zweite FF

http://myblog.de/momo89

Gratis bloggen bei
myblog.de





SO ALS ERSTES MÖCHTE ICH SAGEN DAS ICH TOKIOHOTEL NICHT PERSÖNLICH KENNE(LEIDER).ICH SCHREIBE DIE FF SO WIE ICH DENKE DAS SIE SICH SO BEHNEMEN.DIE GESCHICHTE STAMMT ALLEIN AUS MEINER FANATSIE AUßER ,jo,melli,ina meine,familie,tokiohotel,die familie von bill und tom und natürlich meinerseits HABE ICH DIE ANDEREN SACHEN NUR ERFUNDEN.

SO.......IN DER FF GEHT ES DARUM DAS ICH MIT MEINER MUTTER UND MEINEN BRUDER NACH LOITSCHE ZIEHEN MUSS ,WEIL MEIN VATER SICH VON MEINE MUM GETRENNT HAT WEGEN EINER ANDEREN.IN DER GESCHICHT SIND TH NICHT BERÜHMT ABER HABEN TROTZDEM DIE BAND TOKIOHOTEL.

ABER LEST SELBER ;-)

HEL.....EURE MOMO!!

PS:SCHREIBST BITTE INS GB ,WÜRDE MICH FREUEN.

 

ich hab jetzt auch eine überschrift gefunden für die ff........nämlich...........tadha......

"Die entstehung von"wenn nichts mehr geht"."

ich finds gut :-).

eure momo

12.12.06 19:29


ENDE:

--Aus Toms sicht--

Es sind schon 1 1/2 Jahre vergangen seit Ramonas Tod,Bill ist immer noch Glücklich mit melli zusammen,die beiden wollen bald Heiraten,ich hatte seid dem keine Freundin mehr,hab auch kein verlangen eine zuhaben.Ich lebe allein mit Phil und Luca,in einer wohnung in Magdeburg,die beiden sind jetzt schon 3 und sehn Ramona verdammt ähnlich.Bill und Melli wohnen direkt neben an.Beatrix und meine Mutter kommen mindestens einmal am Tag oder ich fahr mit den Beiden zu ihnen,wenn ich zeit hab.Heute ist ihr erster Kindergartentag,das war schon schwierig sie da zulassen und alleine wieder zurück zufahren.Jetzt ist es 13 uhr und ich hole sie wieder ab.,,Herr Kaulitz,könnte ich sie mal sprechen?"Fragte mich die Erzieherin der beiden.,,Klar,was gibt es denn?" ,,Phil und Luca,erzählen die ganze zeit das ihre Mutter ein Engel wär und immer bei ihnen ist,können sie mir das erklären?" ,,Ramona,also ihre Mutter,ist vor einanhalb Jahren gestorben bei einen Autounfall.Und die beiden wollte natürlich wissen wo ihre Mama ist,da hab ich ihnen versucht zuerklären das ihre Mutter jetzt oben im Himmel ist und ein Engel der immer auf sie aufpassen wird." ,,Oh...Das tut mir leid...Wenn irgendwas ist oder sie Probleme bei der erziehung haben,können sie sich immer melden." ,,Danke,aber es klappt schon,ihre Mutter und meine Mutter helfen mir und der rest der familie auch.Aber trotzdem danke." Grinste ich sie an und dann kamen auch schon die beiden angerannt.,,Papa,schau."Sagten Luca und Phil und hielten mir ein Bild hin,man konnte zwar nur schlecht erkennen was es darstellen sollte,aber ich wusste was es war.Oben am Bild hat er alles blau gemalt und einen weißen kreis ins Blaue gemalt und unten hatte er versucht 3 menschen zumalen,das sollten wohl wir sein und der weiße kreis ist dann wohl Ramona.,,Mama.....Ich,Phil und Papa."Sagte Luca während er drauf zeigte.Phil lachte.,,Das ist aber schön,das hängen wir zuhause auf,da wo es jeder sehn kann." grinste ich die beiden an und wir fuhren nachhause.Ich hängte das Bild sofort in der Küche an den Kühlschrank,mit Magneten,dran.Ich machte grad spagethi,hab einiges gelernt während der zeit,sogar kochen konnte ich einigermaßen.,,Mama besuchen."Sagte Phil und sprang mir zwischen den beinen her.,,Machen wir,aber erstmal wird gegessen." Wir setzen uns alle an den kleinen Tisch in der küche und aßen,also ich aß die Jungs sauten sich wie immer ein,mich wunderte nur sie dabei auch was von den nudeln in ihrem Mund bekamen und nicht nur auf den boden und in ihr gesicht.,,Aber jetzt Mama."Luca stellte sich auf seinen stuhl und nickte.Sowas hatten sie eindeutig von mir,ich musste lachen.,,Ich mach euch erstmal sauber." ,,Nein."Quängelten sie rum.,,Doch,ihr wollt doch sauber sein,wenn ihr zu Mama geht,oder?" ,,Schnell."Und schon sprangen sie von ihren stühlen und rannten ins Bad.Als wir fertig waren mich waschen fuhren wir zum Friedhof.Es war ein sonniger Tag und auf ihren Grab schien die Sonne noch heller als auf den anderen Gräbern,so kam es mir jedenfalls vor.,,Hallo Mama." Sagten die beiden im Chor und legten Blumen aufs Grab die wir voher gekauft haben.,,Erzählt mal der Mama,was ihr heute alles gemacht habt." Grinste ich und kniete mich neben die beiden.,,Luca ich war Kindergarten...."Fing luca den satz an.,,....mit...mit Autos gespielt und...und...fluzeu...."Fügte Phil hinzu.,,Flugzeug,Phil...sagmal Flugzeug." Grinste ich ihn an.,,Flu...Flugzeu....Flugzeug."Wir beide Strahlten übers ganze gesicht.,,Super....erzählt weiter." ,,....Papa hat nudeln macht...lecker."Ich musste die ganze zeit grinsen.,,Hey,Tom."Ich drehte mich um und es kamen Bill und Melli.,,Na,ihr zwie,wie gehts?" ,,Uns gehts super und euch." ,,Uns auch,die beiden erzählen grad Ramona,was sie heute gemacht haben." ,,Hey ihr zwei Rabauken."Sagte melli und kniete sich neben sie.Ich ging mit Bill zu einer Bank.,,Die beiden hatten ja huete ihren ersten Kindergartentag,wie war das so für dich?" ,,Es geht,war scheiße,so alleine zusein,aber die arbeit hat mich abgelengt...."Achja ich arbeite bei meiner Mutter in der Laden.,,...Sie haben ein Bild gemalt,von Ramona und uns 3." ,,Echt?" ,,Ja...Ramona war ein ein weißer Fleck oben im Himmel und wir 3 waren unten auf den boden." ,,Meinste sie verstehn das,das sie ihre Mutter nie sehn können?" ,,Ich glaub,jetzt noch nicht aber später bestimmt." Er nickte.,,Spielplatz,papa."Beide rannten auf mich und Bill zu.,,Bill und Melli auch." Fügte noch Luca schnell zu.,,Ok,wenn die beiden nix dagegen haben?" Sagte ich und schaute Bill an.,,Ach quatsch,wir kommen gerne mit." Dann gingen wir alle zu einem Spielplatz und um 5 gingen wir wieder nachhause.Phil und Luca waren total ausgepowert.,,So und jetzt heia." Sagte ich und zog die beiden um und legte sie in ihre Bettchen.Erzählte ihnen noch eine geschichte und dann waren sie auch schon eingeschlafen.Ich gab jedem noch einen kuss auf die Stirn und ging in wohzimmer.Heute musste ich wieder viel an Ramona denken.Ich holte das Bild vom Schrank,Wir hatten den song den wir damals für sie geschrieben haben aufgenommen,er heißt ,,Wenn nichts mehr geht," Ich suchte die CD raus und legte sie ein.Samt mit Bild setzte ich mich auf die Couch

Keiner mehr da,der mich wirklich kennt.Meine Welt bricht grad zusamm und es läuft ein happyend.Um dich weinen soll ich nicht,ich weiß Unsterblich sind wir nicht,aber du hast mal gesagt.

Wenn nichts mehr geht werd ich ein Engel sein für dich allein.Und dir in jeder Dunklen Nacht erschein,dann Fliegen wir,weit weg von hier.Wir werden uns Niemehr verliern.

Bis du mir das erste mal erscheinst,stell ich mir vor das du von oben mit den Wolken für mich weinst.Ich wart Unendlich lang auf dich,doch so Undendlich ist das nicht,den du hast mal gesagt.

Wenn nichts mehr geht werd ich ein Engel sein für dich allein.Und dir in jeder Dunklen Nacht erschein,dann Fliegen wir,weit weg von hier.Wir werden uns Niemehr verliern....

....Niemehr verliern

Denk nur an mich,und du siehst den engel der neben dir liegt.

Denk nur an mich und du siehst den Engel der neben dir Fliegt.

Wenn nichts mehr geht werd ich ein Engel sein für dich allein.Und dir in jeder Dunkeln Nacht erschein,dann Fliegen wir,weit weg von hier.Wir werden uns Niemehr verliern.

Wenn nicht mehr....

Wenn nichts mehr geht.

,,Ich Liebe dich."Ich gab dem Bild einen Kuss und grinste.Und spürte wieder diese Kälte auf meinen Lippen als ich das Bild wieder weckstellte.Ich weiß es das sie es war,sie gab mir einen Kuss.Denn ich fühlte mich wie früher als sie noch lebte.Immer wenn ich diese kälte vrespürte fühlte ich mich wie früher.Ich Liebe dich,mein Engel.Waren die letzten gedanken,als ich mich schlafen legte.Meine schlafzimer Tür ging auf und die beiden kamen rein.,,Könnt ihr nicht schlafen?"Fragte ich sie.,,Néin,können wir bei Papa schlafen?" ,,Klar."Ich schlug die Decke zurück und die beiden krabbelten runter.,,Tolles Lied."Sagte Phil und Luca stimmte ihm zu dann waren sie eingeschlafen.Ich schlief nach kurzer zeit mit einem grinsen auf dem gesicht auch ein.Solange ich die beiden hab,ist immer ein Teil von Ramona bei mir.Wie jede Nacht träumte ich von ihr und als ich aufwachte,grinsten die beiden mich an.Heute müssten sie wieder in den Kindergarten und ich Arbeiten.....Alles wird seinen geregelten ablauf haben.Und Ramona ist immer dabei.

***Ende***

Hoffe euch hat die FF gefallen.

HEL....Eure MOMO*

6.2.07 14:11


Kapi 84:

--Aus Toms sicht--

Ich stieg unter die Dusche und ließ das warme wasser auf mir Prasseln.Ich glaubte zwar langsam das es ein Traum war aber ich wusste auch das Ramona das Lied wirklich gefiel.Und das sie mich immernoch Liebt genauso wie ich sie.Ich trockente mich wieder ab und zog mich an.Ich zog das erste mal in meinem Leben einen Anzug an,es war der Anzug den ich zur Hochzeit anziehn wollte.Er war schwarz mit einem weißen Hemd und einer schwarzen Krawatte,ganz schlicht....Ramona hätte es gefallen,sie hätte bestimmt gelacht,wenn sie mich so gesehn hätte.Ich musste grinsen als ich darüber nachdachte.Doch sie würde mich nie so sehn,und ich würde sie auch nie in ihrem Hochzeitskleid sehn,mir kullerten die tränen wieder runter.,,Tom,soll ich dir helfen,bei der Kravatte?"Fragte meine durch einen Türschlitz in mein Zimmer rein.Ich wischte mir die Tränen weg.,,Ja bitte."Sagte ich und sie kam rein,und fummelte an meineer Kravatte rum.,,Ramona wäre stolz auf dich,wenn sie dich so sehn würde."Sagte sie ohne mich dabei anzusehn.,,Sie hätte sich bestimmt kaputtgelacht,wenn sie mich in einem Anzug sehn würde." Gab ich grinsend zurück doch gleichzeitig verließen wieder tränen meine Augen.,,Bestimmt.....Sie hätte wieder mit ihrem Lachen den raum erhellt."Sagte sie und ihre Augen wurde feucht.Ich nahm sie sofort in den Arm.,,Sie fehlt mir so,Tom." ,,Mama,nicht nur dir.Aber sie ist immer bei uns." Sie drückte sich fester an mich.,,Komm ich mach die schenll die Kravatte fertig." Sie wischte sich die Tränen weg und fing wieder bei der Kravatte an.,,So komm wir müssen uns beeilen."Sagte sie und verschwand aus meinem Zimmer,mit der Hoffnung das ich ihr folgen würde aber ich musste schnell noch das Bild von ihr ein Küsschen geben,das mach ich zeit ihrem Tod immer,dann rannte ich die treppen runter.Unten angekommen sah ich schon Bill und die beiden kleinen,sie waren die einzigen die nix schwarzes trugen.,,Mama?"Phil hör doch bitte auf zufragen.,,Wir fahren jetzt zu ihr,schatz."Sagte meine Mutter und nahm ihn hoch ich nahm noch Luca und wir steigen ins Auto ein.,,Willst du keine Cappy anziehn?" Fragte mich Gordon.,,Ne,heute nicht."Sagte ich leise und wir fuhren nach Magdeburg.Als wir auf das Friedhofsgelände kamen,waren schon viele verwandte,ich dachte mir zumindestens das es welche sind,von ihr da.Auch Jo war da mit einen Jungen,das war wohl dieser Daniel.Als Jo mich sah kam sie direkt auf mich zu.,,Das tut mir so leid,Tom." ,,Wie gern würde ich dich jetzt anschrein,und dir sagen das du jetzt auch nicht um sie trauern brauchst.Aber wir sind auf ihrer Beerdigung,da will ich mich nicht streiten und außerdem sollen meine Söhne nichts davon mitbekommen das ich dich anschreie."Sagte ich gan ruhig was mich sehr erstaunte.,,Du bist also dieser Tom,richtig.....Ich bin Daniel.....Die kleinen sind aber süß." ,,Schön für dich....Eure ganze Famila ist wohl so hinterpfotzig,was?" Und dann drehte ich mich um.Luca wollte runter und selber laufen,also ließ ich ihn runter.Wir waren auf den weg zu Beatrix und julius,als ich ihren Vater sah,als sich unsere Blicken streiften drehte er sofort seinen Kopf weg.Wohl auch besser so.,,Hey Tom."Rief einer hinter mir ich drehte mich um und da standen Georg und Gustav.Ein kleines Grinsen huschte über meine Lippen.,,Gusti."Sagte Luca lachend und riss sich von meiner Hand los und rannte zu ihm.,,Mich mag wohl keiner,was?"Scherzte georg.,,Doch,doch."Sagte ich und luca kam wieder angerannt.Dann fingen die Glocken anzuleuten und die ganze masse bewegte sich in die Kapelle.

Kapi 85:

--Aus Toms sicht--

Ich saß in der resten reihe,mit Luca,phil,Ramonas Mutter,Julius,Bill und meiner Mutter.Melli wollte nicht vorne sitzen,sie meinte sie würde das nicht verkraften und deswegen saß sie bei Gordan,weiter hinten.Ich habe Phil auf meinem Schoß und Luca war bei Beatrix.Über all um den Sarg waren Blumenkränze mit unterschiedlichen Blumen aber am meisten waren es Sonnenblumenihre Lieblingsblume aber ich konnte mein Blick nicht von dem Bild nehmen was auf ihren Sarg stand,sie grinste richtig und sah total glücklich aus.Das Bild hab ich gemacht als wir in Spanien waren.Die Orgel fing anzuspielen und nach ca. 5 minuten kam dann der Pastor.,,Papa?.....Mama."Sagte Phil und zeigte auf das Bild.,,Ja,da ist Mama." Ich fing an zuweinen.,,Ramona." Flüsterte ich unter Tränen.Beatrix nahm mich in den Arm.,,Schhht."Sagte sie doch auch ihr flossen die Tränen wie in Bächen runter.Der Mann fing an über Ramonas Leben zuerzählen.,,Das meiste Glück,so hat es mir Ihre Mutter erzählt,hat sie mit ihrem Verlobten Tom  und mit ihren beiden Söhnen Phil und Luca gefunden.Obwohl sie noch sehr jung war,war sie sich sicher das sie,ihr Leben mit Tom teilen möchte.Sie strahlte immer wenn sie ihn sah oder von ihm redete,und auch in diesem sehr jungen Alter war sie eine Führsorgliche und Liebevolle Mutter.Ich glaub sie können alle zustimmen wenn ich sage das sie eine Herausragende Persönlichkeit war,mit viel Mut,Kraft und Lebensfreude die sie immer wieder auf ihre Mitmenschen übertrug.Kaum ein Tag ist vergangen an den sie niemanden zum Lächeln gebracht hat.Die Famile,Angehörige und auch Ihre Freunde können Froh sein so eine Mädchen wie sie gefunden zuhaben.Es ist ein Schmerzhaftre verlust,das möchte wohl niemand abstreiten,doch sie wird immer bei Ihnen sein,in ihrem herzen und in ihren gedanken....."Von überall her hörte man das Schlurzen von den Leuten und ich glaub das von mir und ihrer Mutter war am leutesten.,,An ihrem Sterbe Bett hat sie die letzen worte zu ihrem Verlobten gesagt,sein Bruder hat es mir gegeben und ich les es jetzt mal vor und ich denke,dass sie sich die sätze immer wieder aufrufen sollen,wenn sie an sie denken.,,Wenn nichts mehr geht,werd ich sein Engel sein,für dich allein.Und dir in jeder Dunklen Nacht erschein,dann fliegen wir,weit weg von hier.Wir werden uns niemehr verliern." Es sind die Worte von einer Liebenden Mutter,Verlobten,Tochter,enkelkind und einer Guten Freudin." Damit beendete er seine Rede.Jetzt war es endgültig vor bei mit mir und meinem zusammen reißen.Meine Mutter nahm mir Phil ab,mein ganzer Körper zitterte.,,Tom,was ist los?" Fragte Bill mich,ich konnte nix sagen starrte nur die ganze zeit das Bild von ihr an.Es waren kaum noch menschen in der Kapelle,Bill kniete sich vor mir hin und legte seine Hände auf auf meine Knie.,,Nein....Ramona.....Warum?.....Ramona....Nein."Fing ich an zuschrein und sofort nahm Bill mich in die Arme.Die tränen die ich vergoss waren nicht nur ein Bach sie waren schon fast ein Meer.,,Nein...Komm zurück."Schrie ich wieder.Bill wiegte mich,in seinen Armen.,,Tom...Beruhig dich."Sagte er und streichelte mein Rücken.,,Ich liebe sie doch...der einzigste Mensch der mir fast noch mehr Bedeutet als du,kann doch nicht einfach weg sein,für immer."  ,,Sie ist doch immer bei uns....Tom...Beruhig dich...Bitte."Auch Bill weinte.Keine Ahnung wie lange wir so da saßen.,,Kommt ihr,sie fahren schon den Sarg raus." Sagte meine mutter und streichelte mir auch über den Rücken.Bill stand auf und half mir hoch,meine Beine waren weich wie Butter.Als wir aus der kapelle rauskamen ,fuhr der Sarg an uns vorbei.,,Nein."Sagte ich nocheinmal und Bill umarmte mich wieder.Wir gingen dann alle zum grab von ihr,ich konnte nicht Hinschauen,wie sie den Sarg in das Grab legten.Dann ging jeder zum hin und warf eine Rose und eine schippe sand drauf.Ich ging mit Bill auch hin und er hielt meine Hand.,,Ich werde versuchen,dass beste aus unseren Kindern zumachen.Ich liebe dich,mein süßer Engel."Sagte ich noch ein letztes mal und lies die Rose fallen.Der aufschlag der Rose,auf das Holz,war schmerzend für mich.,,Ich werd dich Vermissen,Momo.Du bleibst für immer die Beste Freundin,die ich je hatte.Ich liebe dich." Dann warf auch Bill die Rose hinunter.Ich sah ihn an,seine schminke war total verlaufen.Wir entfernten uns langsam von grab und liefen schweigend hinter den anderen her.Dann fuhren wir alle zum Haus von ihr und tranken Kaffe und aßen ein bisschen.Es war mir,als würde sie jeden moment die treppe runter kommen.,,Hab Lieb,papa."Sagte Luca und kletterte auf meinen Schoß,ich musste grinsen.,,Phil,auch." Ramona hat mir das schönste gegeben,meine söhne und die zeit,die ich mti ihr vrebringen durfte.Dafür Liebe ich sie.

3.2.07 10:39


Kapi 82:

Wir waren bein Bestattungsinstitut angekommen.Wir öffneten die tür und der besitzer schaute uns komisch an.,,Wie kann ich euch beiden Helfen?" Ich Atmete tief durch. ,,Ich bin Tom Kaulitz,meine Verlobte,ist vor 5 Tagen gestorben ich wollte das sie die kette bekommt vor der beerdingung." Er nickte.,,Wie Hieß denn ihre Verlobte?" ,,Ramona Mang." ,,Okay,kommen sie mit." Ich nahm Bill an die Hand.Er sollte mir kommen.Der Mann fürhte uns in einen großen raum.,,Wollen Sie,sie nochmal sehen?" Ich Überlegte. ,,Ja."Sagte ich leise.Er ging zu einem tisch,darauf lag ein Sarg.Er öffnete ihn.Da lag sie,es schien als ob sie schläft.Ich hielt mir einen Hand vor dem mund und es bildeten tränen in meinen Augen.Ich ging zu dem sarg ich hielt Bill immnoch an seiner Hand .,,Schau mal,sie hat ihre lieblingsklamotten an." Wies mich Bill drauf hin.Ich nickte stumm.,,Dürfen wir alleine mit ihr sein?"Fragte Bill nach,ich konnte nicht mehr reden.,,Ja klar,ich bin neben an wenn was ist." Bill nickte.Ich ging näher ran und streichlte ganz leicht ihre haare. ,,Mein Engel,mein wunderschöner Engel"Sagte ich leise.Nun kam auch Bill näher ran.Er strich mir übern Rücken.Ich nahm ihre Hand.,,Ich hab dir dein medaillon mitgebracht,du hast es doch so geliebt."Ich holte es aus meiner Hosentasche und legte es ihr um.,,Wir werden immer zusammen sein." Ich fing an zu Weinen.,,Sollen wir wieder gehen?" ,,Gleich." Sagte ich unter tränen.Ich küsste 2 finger von mir und legte die dann auf ihre lippen,sie waren eiskalt.,,Ich werde gut auf unsere kinder aufpassen.......Ich werde dich für immer lieben."Auch Bill verabschiedete sich von ihr.,,Du warst meine beste freundin,es war eine schöne zeit die ich nie vergessen." Auch er streichelte ihr übers Haar,dann nahm er wieder meine hand und wir gingen raus.Wir verabschiedeten uns vom besitzer des Instituts und fuhren wieder nachause.

--Aus meiner sicht--

Ich war seit meinem Tod immer bei Tom gewesen auch jetzt als sie mich besuchten.Ich stand neben ihm und sah zum ersten mal wie ich tod da lag im sarg.Ich streichelte seine wange,doch er merkt es nicht.Es tat mir so leid das ich ihn vrelassen hab,auch ich musste immer wieder weinen wenn ich ihn so seh.Sie gingen wieder,doch wussten nicht das ich bei ihnen war.sie sahen so traurig aus,aber sie sollten nicht um mich weinen,ich bin doch immer da.Als die beiden wieder zuhause waren ,kamen Phil und luca angerannt,wie süß sie doch sind,meine beiden Engel.,,Mama?" fragte die beiden wie aus einem Mund.Sie kamen auf mich zu gerannt." Mama is doch hier."Ich kniete mich hin und breitete die Arme aus aber sie rannten durch mich durch in die Arme von Tom.Es tat so weh,ich konnte sie nicht fühlen und sie mich nicht ich musste weinen.Ich drehte mich um und stand wieder auf.Ich ging zu Tom.,,Du wirst das schon schaffen,ich werd bei dir sein." Dann küsste ich ihn auf den mund.,,Baoh Bill,is dir auch so Kalt?" ,,Ne." Ich löste meine lippen wieder von ihm.,,Jetzt nicht mehr,voll komisch, so ein kältestoß." Er zuckte mit dem schultern und ging durch mir durch.

Kapi 83:

--Aus Toms sicht--

Morgen wäre die Beerdigung.Ich Legte Phil und luca um 8 uhr schlafen.,,Mama,wird immer bei uns sein." Dann gab ich ihnen jewals einen kleines kuss auf die stirn und sie schliefen ein.Ich redete noch lange mit Bill als ich mich endlich schlafen legte.Wirklich schlafen konnte ich nicht.Mm 3 uhr nachts stand ich auf schnappte mir meine gitarre,wie lange hab ich die schon nicht mehr gepielt.Schnappte mir noch den song den Bill und ich für Ramona geschrieben haben und setzte mich in die Küche auf einen stuhl.Ich spielte einfach drauf los,hatte ja schon ne melodie im kopf.Irgendwann fing ich anzusingen.Uns dann wurde mir aufeinmal wieder so kalt,was war im moment mit mir los.Seid ihrem Tod wurde mir voll oft kalt aber nur ganz kurz dann war die kälte wieder verschwunden.Ich sang weiter.Als ich aufhörte kullerten mir tränen über die wangen.Und schon wieder wurde mit kalt.Ich wischte mir die tränen weg und wollte wieder hoch als ich was nasses auf den boen sah.Was ist das?Ist ihr irgendetwas undicht? Aber dafür war die Pfütze zu klein und zu weit weg von waschmaschine oder sonstwas.Schnell wischte ich sie weg.Als ich wieder aufstand erschrack ich.Ich hörte ein wimmern,ich ging ins wohnzimmer keiner da,in der küche war auch keiner.Was ist das?Hab ich jetzt auch noch hallos? ,,Tom." Jetzt erschrack erst recht,drehte mich um aber da war keiner.Ich bekam angst,wollte nur noch so schnell wie möglich hoch in mein zimmer.Doch als ich ins wohnzimmr ging,wollte ich anfangen zu schrein.Ich konnte nicht glauben wen ich da sah.Es war Ramona,es war tatsächlich Ramona.Ich bewegte mich kein stück.Ich rieb mir die Augen doch sie war immernoch da.Und schon wieder fing ich an zuweinen.,,Das lied ist schön." Hörte ich sie sagen.Ich sackte zu boden und weinte nur noch.,,Weint nicht um mich,ich bin immer da."Sie saß immer noch auf dem sofa.,,Danke,das du mir die Kette gegeben hast." Langsam stand ich auf und ging zum Sofa.,,Ramona?Warum?....Du bist doch..." Ihre Augen waren rot,sie hatte wohl geweint.,,Tod,ich weiß." ,,Ich werd verrückt,jetzt seh ich schon geister." Sie grinste mich an.Sie hob ihre hand und streichelte mir über meine wange.Ich wollte sie grad küssen.,,Tom,ich liebe dich immer noch,werde das auch immer tun." ,,Ich liebe dich auch." Dann hauchte sie mir einen kuss auf den mund,ich spürte ihn kaum.,,Ich weiß,das du ein guter vater bist.Die kleinen werden super." Ich wollte sie nochmal küssen.,,Tom,Ich Liebe dich Überalles,weint nicht um mich,bitte,es quält mich euch so zusehn.Und glaub mir.Wenn nichts mehr geht...." ,,Wirst du ein Engel sein für mich allein." Ich beendete ihren satz und dann fügten wir beide noch hinzu.,,Und dir in jeder dunklen nacht erschein,dann fliegen wir weit weg von hier,wir werden uns nie mehr verliern." Eine träne verlies ihr Auge.Sie streichelte mir nochmal über meine Wange gab mir einen letzten Kuss und dann wurde es aufeinmal Schrecklich Hell.,,Tom,wach auf,wir müssen uns anziehn,wir wollen doch zur beerdingun." Ich öffnete meine Augen und sah Bill vormir.Ich erschrack.War das jetzt alles nur ein Traum?Ich war in meinem Zimmer,Phil und Luca schliefen noch.,,Bill?" ,,Mhm?" Er stand immer noch vor mir.,,Ich hab Ramona,heute Nacht gesehn." Mistrauisch sah er mich an.,,Wo?" ,,Im Wohnzimmer." ,,Das hast du Geträumt,jetzt mach hinne,wir müssen uns eh beeilen.Du gehts jetzt duschen und ich mach die beiden Fertig." ICh nickte und stand auf.War das wirklich ein Traum? 

2.1.07 15:35


Kapi 80:

--aus toms sicht--

ICh saß nun alleine in bills zimmer,vor den text den ich geschrieben hab.Es tat gut,es aufzuschreiben was ich empfinde.Bill kam wieder rein."SO da bin ich wieder,können wir dann anfangen." Ich nickte und er setzte sich wieder neben mir."So mal schauen´,wo du warts......" "Bis du mir das erste mal erscheinst,stell ich mir vor,wie du von oben mit den wolken für mich weinst."Kam ich ihm zuvor.Er nickte."Wie wärs wenn es weiter geht mit.Ich wart unendlich lang auf dich,doch so unendlich ist das nicht?" "Das is gut,ich schreibs auf."Es ging den ganzen abend so weiter bis wir de ganzen text hatten.

Keiner mehr da,der mich wirklich kennt.Meine welt bricht grad zusamm und es läuft ein happy end.Um dich weinen soll ich nicht,ich weiß unsterblich sind wir nciht.Aber du hast mal gesagt.Wenn nichts mehr geht werd ich ein engel sien,für dich allein.Und dir in jeder dunklen Nacht erschein.Dann fliegen wir weit weg von hier,wir werden uns nie mehr verlieren.Bis du mir das erste mal das erste mal erscheinst,stell ich mir vor wie du von oben,mit den wolken für mich weinst.Ich wart unendlich lang auf dich,doch so unendlich ist das nicht,denn du hast mal gesagt.Wenn nichts mehr geht werd ich ein engel sein,für dich allein.Und dir in jeder dunklen Nacht erschein.Dann fliegen wir weit weg von hier.Wir werden uns nie mehr verlieren.

Und dann wiederholt sich der refrain noch 2 mal.

"bill,ich versuch ein wenig zu schlafen okay?" "Klar." Ich ging rüber.Leise öffnete ich die tür um die beiden nicht zu wecken.Ich zog mir ebend die hose und das t-shirt aus,und legte mich in mein bett.Es dauerte ne weile bis ich eingeschlafen war aber dan träumte ich die ganze zeit von momo,wie glücklich wir waren,ich konnte sie riechen sie fühlen,und sie küssen.ich wachte auf unf dachte der traum war real.Ich konnte immernoch ihre lippen spüren aber dann wurde mir klar das es nie wieder so sein wird.Ich konnte nicht mehr weinen,hatte keine tränen mehr.

Kapi 81:

 --aus toms sicht--

~~3 tage später~~

 "Beatrix is da,sie bringt dir ein paar sachen von ramona." Ich nickte,nahm phil und luca an die hand und ging mit den beiden runter."Oma!" Riefen beide wie aus einem mund,rissen sich los und rannten zu ihr,ich sah seit tagen wieder ein grinsen von ihr."Wie gehts dir?" Sie umarmte mich."Es geht,muss ja weiter gehn,irgendwie.Und dir?" Sie schaute mich an atmete tief durch."Tja,es fehlt halt irgendwas im haus.ne." Ich nickte,denn ich verstand sie."Was bringst du mir denn?" Sie hatte einen großen karton dabei."Es sind so ein paar kleinigkeiten,bilder,ein paar dinge die bei ihr im zimmer standen,CD´s und schmuck." "Aber warum behälst du es nicht?" Ich war leicht irretiert."Wir werden nach magdeburg ziehen,ich kann es nicht mehr,ich denke immer jeden moment kommt sie runter.DEswegen bring ich dir die sachen von ihr,ein paar nehm ich natürlich mit." Ich nickte."Luca" hörte ich phil sagen.Wir schauten zu den beiden runter sie hockten vor den karton ."Mama." Luca zeigte auf ein bild von ihr."Mama" Jetzt zeigte auch phil auf das bild.Ich kniete mich neben den beiden,beatrix ging ins wohnzimmer zu meine mutter,sie waren gute freunde geworden."Mama?" ich sah das phil gleich anfing zu heulen.Natürlich wussten und verstanden sie nicht warum sie weg is aber trotzdem vermissten sie sie.ich durchfühlte den karton jetzt auch,luca kam zu mir uns setze sich auf meinen schoß.Ich holte eine kleine kiste raus und machte sie auf.Ihr schmuck war drin.Ich sah das medaillon.Ich nahm es in die hand.Sie trug es jeden tag,seit dem ich es ihr geschenkt habe.Sie mochte es sehr.Ich räumte alles wieder ein und brachte den karton auf mein zimmer.Ich durchwühlte ihn mit den beiden.Bill kam rüber.,,Hey was macht ihr?" ,,Beatrix hat ein paar sachen von Ramona vorbeigebracht." Er kniete sich zu ns runter.Er holte ein Blatt raus.Und las es vor.,,Tom,ich Liebe dich so sehr das ich alles für dich tuen würde.Ich könnte mir ein Leben ohne dich nicht mehr vorstellen.Du bist zu meinen augen,meine luft,meine gedanken geworden,denn du bist mein Leben.Jedes mal wenn du mich anschaust,fängt mein bauch immer noch an zu kribbeln auch wenn wir schon 1 jahr zusammen sind.Es ist so Unvorstellbar schön mit dir.Du bist das Beste was mir je passiert ist.Jetzt werden wir auch noch Eltern und ich weiß das du der Beste Vater auf der ganzen welt werden wirst.Ich freu mich jetzt schon tierisch auf die beiden.Ich werde dich für immer Lieben,denn du bist der Traum der für mich wahr geworden ist..........Ich Liebe dich deine Momo." Ich fing an zu Weinen.Und mir wurde wieder klar das ich sie nie wieder sehen würde.Bill stand auf und kniete sich neben mir und nahm mich im Arm.,,Hey,is doch gut." ,,Aber Bill,sie wird nie wieder kommen,verstehst du,nie wieder." ,,Sie wird dich immer Lieben,und von ....." Jetzt fing auch er an zu weinen,luca und Phil spielten auf den boden mit autos.,,..Sie wird von oben auf euch aufpassen,und immer bei uns sein,Tom,immer hörst du,immer." Wir hielten uns gegenseitig im arm.Ich fing an zu schlurzen.Wir weinten noch ziemlich lange.Mir Fiehl wider das medailon ein,sie musste es einfach wieder haben.,,Bill kommste mit mir zum bestattngistitut?" ,,Warum?" unsere augen waren noch rot unterlaufen.,,Ich will das sie das medaillon hat,sie hat es jeden tag getragen und es sll auch so bleiben." Er nickte,wir wischten uns die letzten tränen weg und gingen mit Phil und Luca runter.,,Mama,Bill und ich gehen zum Bestattunginstitut und bringen Ramona die kette." Ich hielt sie immer noch in der Hand.,,Okay." Sie nickte.Wir leißen die beiden bei unserer Mutter und machten uns auf den weg.

14.12.06 20:05


Kapi 78:

--aus toms sicht--

Ich konnte es nicht begreifen,wie konnte sowas passieren,ich sitz grad in meinem zimmer und starre einfach auf dei wand vor mir,Phil und luca schlafen.Ich will nicht mehr,ich kann nicht mehr.Immer wieder gingen die letzen worte durch meinen kopf."Wenn nichts mehr geht,werd ich ein engel sein für dich allein.Und dir in jeder dunklen nacht erschein,dann fliegen wir,weit weg von hier,wir werden uns nie mehr verliern."Die worte kamen immer wieder.Ich sah auf mein schrank das bild von uns.Ich nahm es in meine hände,mit meinen rechten zeigefinger malte ich ihre umrisse nach.Mir wurde klar,das ich nie wieder ihr lachen hören konnte,nie wieder sie in den arm nehmen kann,sie nie wieder küssen kann,nie wieder sehen kann.Sie is weg nicht einfach so das sie wieder kommen kann,sie ist weg für immer.Ich halte das bild immernoch in den händen,mir kommen schon iweder tränen aber ich muss mich zusammen reißen,will die beiden ja nicht wecken.Es klopft an meiner tür.ICh sage nix und bill kommt rein."Hey,was machste." Ich zuckte mit den schultern.Ich ging zu phils bett und deckte ihn richtig zu."Du musst für die beiden da sein,tom,sie brauchen dich." Er kam näher zu mir."Bill,sie hat mir noch zum schluss einen satz gesagt,den ich nicht mehr aus den kopf bekomme." Wir setzten uns auf mein sofa."Was sagte sie denn?" "Wenn nichts mehr geht,werd ich ein engel sein,für dich allein.Und dir in jeder dunklen nacht erschein,dann fliegen wir,weit weg von hier." Ich legte meinen kopf in die hände,und schüttelte den kopf."Warum Bill,warum musste sie gehen?Warum?" Er legte einen arm um mich."Hey Tom,ich weiß es auch nicht,stell mir die frage auch schon die ganze zeit.Für mich ist es auch schwer,sie war meine beste freundin....aber wir müssen stark sein." ICh schaute hoch und sah das er kurz vorm weinen stand.Ich nahm ihm im arm."Bitte bleib bei mir,ich will dich nicht auch noch verlieren,bill." Er nickte.Unsere umarmung löste sich als luca anfing zu weinen.Ich wischte mir ebend die letzten tränen weg und ging hin.Er stand auf und streckte mir die arme hin.Mir wurde klar das ich der einzige bin,den sie jetzt hatten.Ich holte ihn raus."Mama?"Er schaute mich mit großen augen an."Mama is nicht da."Ich ging zurück zu Bill und setzte mich mit ihm hin.Er stellte sich auf meinen oberschenkel.Er hatte zwar miene augenfarbe,aber sonst sah er momo sehr ähnlich,sie hatten soagr das gleiche lächeln.Ich schaute ihn zu,wie er versuchte auf mienen oberschenkeln zu balacieren,ich hielt ihn natürlich fest."Er hat das gleiche lachen wie momo." Stellte bill fest.Ich sah bill an."Ist mir auch schon aufgefallen." Es klopfte schon wieder,diesamla kam meine mutter rein."Na ihr 3."Sie versuchte zu lächeln aber man merkte das es gezwungen war."oma!" luca streckte seine arme nach ihr aus,sie nahm ihn dann auch auf den arm.Sie schaute was phil macht."Willst du das sie kaulitz heißen?" Fragte sie dann leise."Ja,momo wollte es ja auch so,aber ich geb ihnen doppel namen,so wie Mang-Kaulitz." "Das gut,bleiben sie bei dir,oder soll Beatrix sie aufiehen,war grad drüben sie meinte du solltest es dir überlegen." ICh schüttelte den kopf."Nein,ich mach das schon,ich will das wenigsten ein teil von ihr hier ist,und natürlich möchte ich auch meine söhne bei mir haben." SIe nckt und gab mir luca wieder zurück.Sie ging wieder raus.

Kapi 79:

--aus bills sicht--

ich bin zurück in mein zimmer gegangen ,tom wollte alleine sein."Wie gehts ihm?" Fragte mich melli,sie hatte noch rote geschwolenen augen vom weinen."er ist total fertig,er hat noch nie in seinem leben sowas für ein mädchen empfunden,er war endlich glücklich mit einem mädchen,und dann wurde es ihm genommenWir müssen jetzt zu ihm halten schon allein wegen phil und luca,er schafft das sonst nicht." "Klar,das is doch selbstverständlich.....Ich hätte ausweichen können,hätte ich den LKW nur früher gesehen,es tut mir so leid." Ich ging auf sie zu und nahm sie in den arm."Es ist nicht deine schuld,keiner ist dir böse deswegen,red dir sowas nicht ein,bitte.Du kannst nix dafür."Sie fing an zu weinen und ich auch.ICh gab ihr einen kuss auf die stirn.Es klopfte an meine tür."Ja." Wir wischten uns schnell die tränene weg.Es war tom mit den zwillingen."Malla."Sie konnte noch nicht melli sagen,sie rannten auf sie zu und sprangen ihr in die arme,sie mochten sie."Ich konnte nicht länger allein sein." sagte tom.Ic nickte und er setzte sich zu uns.Melli schaute auf die uhr."Ich muss nachhause,es is schon spät." "Okay,ich bring dich schnell nach unten,okay tom." "Klar geht ruhig." Wir gingen stumm neben einander runter."meinste ihr kommt morgen in die schule." "Ich glaub nicht,aber mal sehen." SIe nickte.Ich gab ihr ein kuss und sie ging.Auf den weg nach oben rief meine mutter mich."Was gibst denn?" "Du hast ja ienen besseren draht zu tom,pass bitte auf ihn auf,und helf ihn wenn er hilfe brauch,okay." Ich nickte,und schon wieder verspürte ich einen los im hals.Sie kam auf mich zu ."Sie war doch meine beste freundin,sie kann nciht einfach weg sein." "Ich weiß es is nicht einfach,ramona war was besonderes für uns alle,aber wir müssen jetzt zusammen halten und stark sein für tom."Ich nickte schon wieder nur.Ich ging dann hoch wieder zu tom.Er saß an meinen schreibtisch und schrieb was auf ein blatt.Luca und Phil spielten."Was tust du?" "ICh schreib was auf,vielleicht hilft es mir ja auch,so wie dir." Ich ging näher hin um zu schauen was er schrieb."WAs schreibst du da?" "Ich versuche ien lied zuschreiben,es ging mir grad durch den kopf." "DArf ich hören ?" Er nickte und fing an zu lesen.

"Keiner mehr da,der mich wirklich kennt.Meine Welt bricht grad zusamm und es läuft ein happy end.Um dich weinen soll ich nicht,ich weiß unsterblich sind wir nicht.Aber du hast mal gesagt.Wenn nichts mehr geht ,werd ich ein engel sein,für dich allein.Und dir in jeder dunklen Nacht erschein,dann fliegen wir weit weg von hier,wir werden uns nie mehr verliern.Bis du mir das erste mal erscheinst,stell ich mit vor ,wie du von oben  mit den wolken für mich weinst....."

Er fing an zu weinen.Luca stand auf und ging zu tom."Papa,wasser." SAgte er und zeigte auf toms tränen.Ich nahm tom im arm."Das is gut,ist das alles." "Weiter bin ich noch nicht gekommen,aber ich werd dran arberiten." "Ich helf dir." ICh schnappte mir einen stuhl und setzte mich neben tom."Warte ,ich bring die beiden ebend zu mama." Er nickte.                                       

14.12.06 15:23


Kapi 76:

--aus meiner sicht--

~~3 wochen bis zur hochzeit~~

Lucas erstes wort war doch papa,naa egla,das 2 war mama,dann kam bill und dann geil.Danke Bill.Sie sind jetzt schon 1 1/2 jahre alt.Ich war grad mit melli im brautgeschäft um das brautkleid auszusuchen,ich war jetzt schon 19.Nach kurzerzeit hatte ich mein traumkleid gefunden,es war weiß,trägerlos und hatte in 3 bahnen kleine glitzersteinchen von unten nach oben die ums kleid rum gingen.Melli musste weinen als sie mich in den kleid sah und ich auch als ich mich im spiegel angeschaut hab.Wir bezahlten es und gingen dann nac hause das kleid blieb noch im geschäft ich wollte es ne woche voher abholen.Melli hat in der zwischen zeit ihrem füherschein gemacht und fuhr uns jetzt nach hause.Wir waren nur noch 10 min von meinem zuhause entfernt als aufeinmal ein LKW bei uns ins auto reindräschte,genau auf meiner seite,mir wurde total schwarz vor den augen und dann war ich weg.

--aus toms sicht--

"Bill,hast du eigentlich schon deinen anzug für die hochzeit?" "Ne,muss ich noch holen." "Gut ich brauch auch noch sachen,wir können ja morgen in die stadt fahren.Is ja dann samstag." Phil und luca spielten vor uns auf dem boden mit klötzchen aber sie fielen immer wieder um.Auf einmal satnd luca auf ging zu phil hin ,weil dieser lachte,denn seinesteine sind nicht umgefallen und schlug ihn auf den kopf."hey mein freundchen,das macht man nicht."Ermahnte ich ihn."Aber du machst das doch auch immer bei mir." "DAs is was anderes bill ,du bist mein bruder..." "Ähm..tom ich will dir ja nix aber die sind auch geschwister." Er zeigte auf mit dem finger auf die beiden "wir sind auch älter." "Tolles gegenargument."Er schüttelte den kopf.Mein handy klingelte."Ja" "Tom ich bins melli,setzt dich bitte hin." "Warum?" "MAch einfach bitte." ICh setzte mich."Und nun,ich sitze." "Wir hatten einen unfall,ein LKW ist ins auto gefahren,ich bin nur leicht..." "Wie gehts ramona?" "Das ist es ja grad,der LKW is genau auf ihrer seite geprallt ,es geht ihr garnich gut." SIe fing an zu weinen. "Wird sie ins krankenhaus gebracht?" "mhm...aber tom,sie meinten sie hätte keine große chance,zu.."Sie schluckte"..zu..zu überleben." ICh spürte einen klos im hals."Wer is das,was is los?" fragte bill,ich sagte nix."Wir kommen." ICh legte auf."Bill pack dir phil wir müssen ins krankenhaus,Sie hatten einen unfall,ramona gehts...." ICh wollte nciht weinen aber jetzt musste ich es." "Was tom?" "Sie meinten sie...sie..wird vielleicht...ni..nicht...überleben." Bill nahm mich in den arm."Komm." Sagte bill ,er schnappte sich phil und ich luca dann ginegn wir nach unten und unsere mutter fuhr uns ins krankenhaus. 

Kapi 77:

--aus toms sicht--

Als wir ins krankenhaus kamen saß schon ihre mutter mit melli da,melli hatte eine pflaster auf der stirn ,sie und beatrix weinten.ICh nahm melli in den arm."Wo liegt sie?" "Auf der intensiv station." ICh nickte und nahm beatrix in den arm."Ich will sie nicht verlieren,tom,ich will nicht." ICh drückte sie fester."Ich auch nicht.Darf ich denn zu ihr?" "Ja,aber es darf nur einer rein." Melli erklärte mir den weg ,bill begleitete mich.Als wir das zimmer erreicht haben umarmte ich bill nochmal.ICh ging rein.Sie lag einfach da,und sah aus als ob sie schlafen würde.ICh ging zu ihr hin und setzte mich auf den stuhl neben dem bett.Ich nahm ihre hand."Ramona,du darfst nicht sterben,bitte tu mir das nicht an.....in 3 wochen ist doch unsere hochzeit,du willst doch frau kaulitz werden."Ich weinte,ich drückte ihre hand an mein gesicht."Du willst noch miterleben wie phil und luca aufwachsen.ramona bitte...bitte.ich liebe dich doch."Meine tränen flossen an ihrer hand runter.Sie hustete."Ramona?"Ich sah sie mit großen augen an."Tom,ich liebe dich.Und unsere kinder auch." "ICh liebe dich auch." Sie hustete nochmal."Denk daran wenn nichts mehr geht,werd ich ein engel sein,für dich allein.Und dir in jeder dunklen nacht erschein,dann fliegen wir weit weg von hier,wir werden uns nie mehr verlieren." Ich schüttelte den kopf."Nein ramona,ich will nciht das du gehts,bleib bei mir,bitte.."ICh weinte jetzt richtig."Bitte ramona,ich kann nicht ohne dich." "Ihr lief eine träne runter."Tom,ich liebe dich." Sie drückte noch einmal meine hand sofest sie konnte,und dann schloss sie die augen,der druck ließ nach.Ich hörte wie das gerät hinter ihr einen langen schrillen ton von sich gab."NEIN,BITTE,RAMONA,NEIN"ich hielt immernoch ihre hand fest,und schlug mit der anderen aufs bett."Gehen sie bitte raus."Ic hab garnicht bemerkt das ein arzt reingekommen ist.Bill stand immer noch draußen als ich raus kam.Er nahm mich sofort in den arm.ICh konnte nicht mehr aufhören zuweinen.Auch Bill weinte."Sie darf nciht tod sein,sie darf es nicht." Sagte ich untre schlurzen.Wir gingen wieder runter.Julius war nun auch da.Als sie mich sahen fingen alle an zu weinen."Nein,Tom,Nein sag das es nicht wahr ist,nein." Ihre mutter rannte auf mich zu ich nahm sie in den arm."Warum?"Sie schlug mir gegen die brust.Ich drückte sie fester an mich,nach ner zeit hörte sie auf zu schlagen."Mein herzliches beleid,frau mang." Sagte ein arzt,der auf uns zukam.ICh hatte beatrix immer noch im arm sie konnte nicht reden genauso wenig wie ich.Ich spürte eine hand auf meinen rücken.Ich drehte mich um,es war melli."Ich wollte das nicht,er hat uns geschnitten,ich konnte nciht mehr ausweichen." Ich nahm sie auch noch in den arm,ich weinte schon die ganze zeit.Ein arzt meinte wir sollten nach hause gehen,ich wollte zuerst nicht aber dan ging ich auch mit.Ich war die ganze fahrt  über ruhig

13.12.06 18:28


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung